Es ist unglaublich mit welcher Unverfrorenheit, der NRW-Familienminister Joachim Stamp (FDP) hier die Arbeit für die Lobbyistenverbände erledigt. Die Träger der Kitas sollen ihre Verluste durch den 24 Stundenbetrieb ausgleichen bzw. erhöhen können. Die perfide Logik, das der Schichtbetrieb der beiden berufstätigen Elternteile eine Übernachtung der Kinder in der Kita nötig werden läßt. "Beim Einschlafen und Aufwachen sind Mama oder Papa dabei. Denn Geborgenheit ist wichtig."

Die Genderpolitik greift sich schwächsten, unsere Kinder.

Das Seehofer ein schreckliches Erlebnis hinter sich hat, ist wahrscheinlich. Die devote Lobhudelei für den Merkel-Kurs, kann nicht dem rationalen Geist entsprungen sein. Da wurde einer gebrochen.  Da passt die Re-Inkarnation des alten/neuen CSU-Prinzen. Abgesägt mit dem lustigen Titel-Bashings, bevor er Merkel vom Thron schubsen konnte, Trainiert in US-Gehirnwaschanlagen, scheibchenweise re-platziert in die deutsche Politik.Es ist absehbar, wohin das führt. Das neoliberale Kapital schiebt jetzt alles was es hat, an die Front.

Unter der früheren SPD-Bundesfamilienministerin Schwesig sind die Personalkosten stark gestiegen: 124 neue Stellen wurden unter Schwesig geschaffen – ein Plus von 26 Prozent. Besonders im ersten Halbjahr 2017 sind die Kosten geradezu explodiert.

Wegen neuer Details aus der Stasi-Vergangenheit von Anetta Kahane, der Chefin der Amadeu Antonio Stiftung, reißt die Kritik nicht ab.

Weitere Beiträge ...