Syrien startete die zweite Wochenhälfte mit einem neuen Spannungsanstieg im Großraum Idlib ein. Diese Eskalation wurde weithin erwartet, da militante Gruppen wichtige Teile des russisch-türkischen Abkommens über die Deeskalation in der Region sabotieren.

(AP Photo/Hussein Sayed)

DOHA, Katar (AP) - Die Vereinigten Staaten haben am Samstag ein Friedensabkommen mit den Taliban unterzeichnet, das den längsten Krieg Amerikas beenden und die US-Truppen 18 Jahre nach ihrer Invasion nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 aus Afghanistan nach Hause bringen soll.

Am 15. März führten russische und türkische Streitkräfte im Rahmen des in Moskau erzielten neuen Deeskalationsabkommens eine erste gemeinsame Patrouille im Großraum Idlib durch.

Am frühen 5. März führte die israelische Luftwaffe eine Reihe von Luftangriffen auf Ziele in den syrischen Provinzen Homs und Quneitra durch.

Das humanitäre Gefasel des Außenministers Heiko Maas ist an Hinterhältigkeit nicht mehr zu überbieten. Anstatt dem Großmachtstreben Erdogans einen Riegel vorzuschieben, forciert der AM Maas den unkontrollierten Invasionsschub zum Gebiet der noch amtierenden BRD-Verwaltung.

Weitere Beiträge ...