Top Stories2

Grid List

Nach vielen Jahren der Kämpfe mit den Kabalen / NWO / Khazarianern / Zionisten, hat Neil sich durchgesetzt. Er ist der Amanah!

Asien

Die US-Regierung boykottiert Huawei. Internationale und US-Unternehmen trauen sich deswegen nicht mehr, mit den Chinesen zusammenzuarbeiten. Für Huawei eine Katastrophe.

Der malaysische Premierminister Mahathir hat auf einer Konferenz in Tokio eine an Gold gebundene Währung für den Handel zwischen den Staaten in Fernost vorgeschlagen.

Bild von Chickenonline auf Pixabay

Europa

Die UN ist auch nur eine NGO die Steuergelder verpraßt und im kabbalistischen System agiert. Der Laden kann sofort dichtgemacht werden.

Nun ist er da, der “finale” Vorschlag von Boris Johnson zum Brexit. Doch es wirkt nicht so, als würde er auf fruchtbaren Boden fallen. Vielmehr sieht es nach einer Falle aus – in London, aber auch in Brüssel.

Die Geschichte wiederholt sich unentwegt. Heute vor 9 Jahren habe ich in meinem Heimatbundesland Steiermark die Landtagswahl verloren. Die Gründe sind vielfälltig.

Timothy Charles Holmseth, pädophile Task Force des Pentagons, berichtet, Navy Seals und US Marines hätten 2.100 Kinder aus unterirdischen Stützpunkten und Bunkern in Kalifornien gerettet.

https://www.whitehouse.gov/

Amerika

 Über die wiederhergestellte Republik: Die USA sind auf dem Weg zum ausgewachsenen Bürgerkrieg, da das US-Militär nun Truppen und Reserveeinheiten mobilisiert hat, "um den tiefen Staat zu stürzen", so Benjamin Fulford. Pentagon-Quellen sagten: "Mit 125.000 Anklagen werden viele entsiegelt, was zu einer blutigen Oktoberrevolution oder Oktoberüberraschung vor dem satanischen Halloween-Feiertag führt."

Die Rothschilds haben mit ihrem globalistischen Medien-Sprachrohr erklärt, Donald Trump drohe, die Neue Weltordnung für immer zu zerstören. Das Propaganda-Tool Globalism und die in Familienbesitz befindliche Rothschild-Publikation The Economist haben den US-Präsidenten als „gegenwärtige Gefahr“ für die „Welt“ gebrandmarkt. Neue Weltordnung “und erklärte, dass die„ Internationalisten “, die sie formierten,„ sich in ihren Gräbern drehen. “Der Ökonom nennt Trump die größte Bedrohung für die„ Liberalen “

Aus der fehlenden Bereitschaft des Westens, die heutigen Realien anzunehmen, als er nach Jahrhunderten der wirtschaftlichen, politischen und militärischen Dominanz die Prärogative der alleinigen Bildung der globalen Tagesordnung verliert, ergab sich das Konzept der „auf Regeln basierenden Ordnung“.

Bild von Paul Brennan auf Pixabay

Russland

Dem schillernden Öl-Kartell Opec gelang vor gut zwei Jahren ein scheinbar geniales Manöver. Im Rahmen der Opec+ band es Russland an sich.

Bild von klimkin auf Pixabay/Arichbild

Russland

Kurz vor dem G20-Gipfel gab Putin der Financial Times ein Interview, in dem es auch um LGBT und Liberalismus geht. Beides hängt zusammen, denn mit dem Liberalismus ist auch die Identitätspolitik gescheitert. Beide führen zum Gegenteil der versprochenen Ergebnisse.

Kurz vor den israelischen Parlamentswahlen am 17. September spielt Ministerpräsident Benjamin Netanjahu mit dem Feuer. Eine militärische Eskalation mit dem Nachbarland Libanon scheint eingeplant. Am Wochenende kam es zur ersten Konfrontation.

Bild von Gerhard Traschütz auf Pixabay

Naher Osten

Bei ihrer Pressekonferenz am letzten Donnerstag hat die Sprecherin des russischen Außenministeriums sich zur Situation rund um den Iran geäußert. Wieder einmal klingt die Beschreibung der Situation dabei völlig anders, als bei deutschen Medien oder Politikern.

Bild von olafpictures auf Pixabay

Naher Osten

"In diesem Gesetz plant der Premierminister, seine persönlichen Bedürfnisse mit der ihm anvertrauten Regierungsgewalt zu missbrauchen, und er lässt auch andere das Gleiche tun."

IWF und Weltbank im Verbund mit dem angloamerikanischen tiefen Staat haben Afrika zu dem gemacht, was es heute ist - eine Absatzplantage und Ausbeuterkolonie.

IWF und Weltbank im Verbund mit dem angloamerikanischen tiefen Staat haben Afrika zu dem gemacht, was es heute ist - eine Absatzplantage und Ausbeuterkolonie.

Südafrika ist seit 20 Jahren kein sicheres Land mehr. Man ist eigentlich an den meisten Orten seines Lebens nicht mehr sicher. Nach inoffiziellen Zahlen wurden in diesen letzten 20 Jahren zwischen 3000-4000 Buren samt ihren Familien (auch einschließlich den weißen und schwarzen Angestellten) auf ihren Farmen brutal umgebracht.

weiterlesen

Bild: Pixabay