Die Beratungskommission der Bundesregierung für Impfstoffe im Kindesalter (ACCV) des US-amerikanischen Ministeriums für Gesundheit und menschliche Dienste hat am 6. September ihre  dritte Sitzung im Jahr 2019 abgeschlossen. Zu diesen vierteljährlichen Sitzungen gehört ein Bericht des Justizministeriums (DOJ) über Fälle, in denen Impfverletzungen und Todesfälle gemäß dem  National Vaccine Injury Compensation Program (NVICP) geregelt wurden.

Bild von maleni ferrari auf Pixabay

Gesundheit

Wer glaubt, alle Pharma-Studien würden von unabhängigen Wissenschaftlern erstellt, der ist naiv. Dazu geht es hier einfach um viel zu viel Geld. Auch mit der Diagnose Krebs machen die Konzerne Milliardenumsätze. Die Krebsbranche ist besonders anfällig für Korruption.

Bild von lumix2004 auf Pixabay

Gesundheit

Dass in den USA die Verbraucher lieber zu gesünderen Lebensmitteln greifen, musste schon McDonalds erkennen. Doch jetzt sind auch große Lebensmittelmarken betroffen.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Landwirtschaft

Wer erinnert sich nicht von Denen, den heute Fünfzig-Jährigen, als man als Kind in den Konsum gehen konnte und sich bei der Verkäuferin schon mal einige Kleinigkeiten geholt hat, zum weg-schleckern, die man sich noch von Oma`s oder Mutti`s übrigen Taschengeld kaufen konnte, einfach verpackt und sofern es mehr sein sollte, auch dann im mitgebrachten Behältnis verstaute . Ich erinnere mich gern immer wieder an das Pflaumenmus, das ich -aus einem 10 kg Eimer abgefüllt - bekommen habe. Plastikmüll -Fehlanzeige. Eile oder Streß -Fehlanzeige.

Die USA können künftig mehr Rindfleisch in die EU exportieren. Kritik am Abkommen kommt vom Deutschen Bauernverband (DVB): Es seien Zugeständnisse zulasten der europäischen Landwirte gemacht worden. Das sieht der Präsident des DBV mit großer Sorge.

Rindfleischproduzenten aus den Vereinigten Staaten bekommen künftig besseren Zugang zum Markt der Europäischen Union. Dies sei ein "bedeutender Erfolg" für amerikanische Landwirte und europäische Verbraucher, sagte US-Präsident Donald Trump am Freitag bei der Unterzeichnung eines entsprechenden Handelsabkommens mit der EU. 

Mehr Soja und Flüssiggas, nun auch mehr Rindfleisch aus den USA  

Bauernpräsident Joachim Rukwied übt wiederum Kritik am Rindfleisch-Abkommen zwischen der EU und den USA.

weiterlesen

Dass die Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner nicht nur für Nestlé „wirbt“ sondern auch für Bayer, machte sie bereits deutlich, als sie sich beschwerte, nachdem der Europäischen Gerichtshof im Juli 2018 gegen die Gen-Lobby entschieden hatte.

Was macht man als Schreckensprophet, wenn die Realität nicht so will wie die Prognosen? Richtig, man verringert die Zielwerte; dann ist die Bedrohungslage wiederhergestellt. Und ansonsten ignoriert man die Fakten und spricht im Konjunktiv. Ja, es könnte alles ganz schlimm werden.

Bild: VD_ Nachdem 8 Jets versuchten 2 Tage lang ein Chembuster-Loch zu schliessen_ Bad Segeberg

Geoengineering

„Dr. Joachim Klaßen, Inhaber und Geschäftsführer der WetterOnline GmbH, gründet das Unternehmen im Jahr 1996 zusammen mit einem Kommilitonen als BTX-Angebot, einem Online-Dienst der Telekom. Schon bald darauf bereitet das Team den Umstieg ins immer stärker wachsende World Wide Web vor und startet 1997 mit wetteronline.de.

Eine doppelte Frequenzverschiebung fand am 10. Mai 2019 statt und ist im Bild als 2  schwarze Streifen sichtbar. Theoretisch ist das nicht möglich, die Schumann-Resonanz auszuschalten.

Gemäß der äußerst fantasievollen Studie der HNO Helios Klinik sind es Humane Papillomviren (HPV), die durch sexuelle Kontakte übertragen werden und den Krebs verursachen können. Und Hamburg ist mit vier von fünf Fällen Spitzenreiter, weil (jetzt kommt der Brüller) die Nähe zum Hafen eine Rolle spielen könnte.

„How dare you. You have stolen my dreams…. People are dying… how dare you…“ kreischte die Göre diabolisch bühnenreif – wie schon ihr Vorbild beim „Der Herr der Ringe“ - in die Menge. Fein austariert die entgleiste Mimik, perfekt einstudiert, weinerlich aber die Stimme ungebrochen und drei künstliche Tränchen zerdrückt -  hervorragend inszeniert.

Greta Thunberg hat das PR-Desaster auf hoher See dem Anschein doch noch nicht ganz überwunden. Auf dem UN-Klimagipfel in New York wirkte die schwedische Märchenerzählerin verwirrt, klagte die anwesenden Politiker mit harschen Worten an und sprach unmissverständliche Drohungen aus. „Wir werden Sie genau beobachten. All das hier ist falsch. Ich sollte nicht hier oben sitzen, ich sollte auf der anderen Seite des Ozeans in der Schule sein“, sagte sie in ihrer Rede.