Der „Fall-out“ der Corona-Epidemie an den Märkten ist gewaltig. Seit Ausbruch der Krise haben sich Buchwerte von mehr als zehn Billionen Euro in Luft aufgelöst und sich mächtige Geldströme in Bewegung gesetzt. Eine hochriskante Entwicklung.

Dr. Philippe Merz, der Sohn von Friedrich Merz, macht den „Gang nach Canossa“. Er erklärt nicht nur, wie BlackRock aus der Finanzkrise profitierte, sondern verrät auch deren Pläne für die Zukunft.
Sollten sich diese Pläne bewahrheiten, wird die nächste Krise von BlackRock initiiert, um die Kontrolle über das Geld zu erlangen. Friedrich Merz ist Repräsentant von BlackRock und soll eine wichtige Rolle in der kommenden Krise spielen.

Sein angeblicher Sohn fordert die Transparenz der deutschen Machtelite. Nur so sieht er einen Wandel in der Politik zum Besseren. Dieses Video arbeitet mit den Mitteln der Parodie.

Video auf BitChute


Sohn von Friedrich Merz im Interview - Teil 1 "Philosophen der Elite"
https://www.bitchute.com/video/GiSZheiXVlGr/

Sohn von Friedrich Merz im Interview - Teil 2 "Über die Atlantik-Brücke und BlackRock“
https://www.bitchute.com/video/jH4bTKpTx7Jh/

VOLLDRAHT - mehr als nur Informationen

Weitere Beiträge ...