05
Di, Jul
2 New Articles

„Eine Million Existenzen bedroht“ – Kleinunternehmen und Selbstständige rutschen tiefer in die Krise

Wirtschaft
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Geschäftsklimaindex der deutschen Kleinstunternehmen rutscht weiter ab. Die Coronapandemie ist noch immer nicht verdaut, jetzt droht durch den Ukrainekrieg neues Ungemach.

Berlin Die Geschäftslage der deutschen Kleinstunternehmen und Soloselbstständigen hat sich den dritten Monat in Folge verschlechtert. Der Geschäftsklimaindex, den das Ifo-Institut gemeinsam mit dem Website-Entwickler Jimdo erhebt, ist auf minus 4,4 Punkte abgerutscht. Eine Million Existenzen seien bedroht, heißt es. Die Ergebnisse liegen dem Handelsblatt vor.

Damit werden die Kleinstunternehmen zunehmend von der Gesamtwirtschaft abgekoppelt, wo sich die Lage weiter verbessert. Der entsprechende Ifo-Geschäftsklimaindex ist zuletzt auf plus 24,8 Punkte gestiegen. 

Der Geschäftsklimaindex von Ifo und Jimdo basiert auf Umfragen unter 1300 Unternehmen mit bis zu neun Mitarbeitern. Die Kleinstfirmen und Soloselbstständigen machen in Deutschland mehr als 80 Prozent der Unternehmen aus und beschäftigen 5,7 Millionen Mitarbeiter.

Weiterlesen


 Logo Volldraht 150