Der amerikanische Präsident, Donald Trump, wird allmählich ungeduldig. Endlich haben sich die Demokraten durchgerungen, ihn zu impeachen, schon ziehen sie die Notbremse und wollen das Ergebnis einfach nicht an den Senat weiterleiten.

Der größte Massenverrat in der Geschichte der USA wird zeitnah zur Anklage gestellt. Die Anklagepunkte sind u.a. Hochverrat, Verschwörung, Korruption, Amtsmißbrauch, Kriegstreiberei, Betrug, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kindesmißbrauch, Kindestötungen.

Der neue US-Präsident hat keine gute Meinung über die europäischen Politiker. Sie hätten die Kontrolle über die Sicherheit ihrer Bevölkerungen aufgegeben. Der Brexit habe gezeigt, dass die Menschen Grenzen wollen, sagt er in einem Interview. Trump weiter: Die Europäer wollten ihre Länder zurück und auch ihre Währungen - und auf keinen Fall einen unkontrollierten Fluss von Immigranten über offene Grenzen.

https://commons.wikimedia.org/wiki/User:AgnosticPreachersKid

Während immer noch auf die heute geplante Veröffentlichung des FISA-Reports gewartet wird, überschlagen sich die Meldungen. CNN behauptet, dass es den Report bereits kennt und er sei sehr harmlos. Alles Paletti. Das Steele-Dossier, welches die Grundlage die FISA-Überwachungsanträgen war, wäre ausreichend gewesen und es sei völlig legitim, dass Carter Page, ein Kampagnenmitglied von Donald Trump, daraufhin überwacht worden wäre.

Jeffrey Epsteins privater Vermögensbanker, der mehrere Millionen Dollar an umstrittenen Krediten der Deutschen Bank und der Citibank über einen Zeitraum von zwei Jahrzehnten für den verurteilten Pädophilen vermittelt und unterschrieben hat, beging Selbstmord.

Weitere Beiträge ...