28
Sa, Jan
1 New Articles

ACHTUNG! Der nachfolgende Text könnte Sarkasmus enthalten. Unter Umständen könnte er Gefühle verletzen. Kraftausdrücke sind möglich. Pardon dafür im Voraus! Liebe Deutsche und Deutschinnen, ich muss ehrlich meine Verwunderung zum Ausdruck bringen: Ich las neulich, dass 70% der Deutschen (und Deutschinnen) zufrieden mit Angela Merkel seien...

Weiterlesen: Demokratische Grundordnung vs. Überwachungsstaat

Der Sinn dieser Aufstandsbekämpfungsübung wurde nicht verstanden bzw. die Erkenntnis dessen, das der G20 eine vorbereitende Übung war. Zwei koordiniert eingesetzter Gruppen (rot und blau) die den Aufstand und dessen Niederschlagung proben. Es erfolgt auch keine politische wirksame Reaktion aus der Bevölkerung, geschweige den, eine aus der Politschauspielertruppe. Stattdessen Jubel und Glücksgefühle, weil die Polizisten die Helme abgenommen haben. Die Assoziation (Helm ab) mit "Überlaufen" der Polizisten zu interpretieren ist gelinde gesagt, total behämmert. Genauso die Solidarität der "Trümmerfrauen" als Erfolg zu feiern. Hier werden Signale gesendet und alles hüppt auf Kommando. .... Völlig surreal, was sich in Hamburg abspielt. (jb)


Eine Betrachtung zu den Ereignissen, einigen Akteuren in diesem Rollenspiel und ein Ausblick auf die kommenden Aufstände

INQUISITION ... AUFWACHEN

Die Suche nach den Schuldigen läuft an. Hamburgs Innenminister will ein Tribunal eröffnen um festzustellen, wer die "Terroristen" eingeladen hat. Der Vizekanzler der Republik fabuliert von wehrhafter Demokratie. Alle klopfen wie zum Hohn den heldenhaften Polizisten auf die Schulter. Genau den Polizisten, die vorher vorsätzlich per Einsatzbefehl auf friedliche Demonstranten losgehen mussten, um den Hass der G20 Gegner zu befeuern. Über Tage wurde medial eine brutale in Kampfanzügen auf schmächtige Hippies einprügelnde Polizei in Szene gesetzt.

Weiterlesen: G20 - DER KOMMENDE AUFSTAND - DIE WELT IST EINE ANDERE

Hamburg ist um eine Attraktion reicher, der gemeinsame Auftritt der SPD-Grünen-Linken-Stiftungs-Schlägertruppen, im Volksmund „Antifa“ bezeichnet und die behelmten Prügelknaben der staatlichen Unterdrückungsorgane freier Menschen, noch Polizei genannt trafen sich zu einem kameradschaftlichen Schlagabtausch, in Hamburg.

Szenegerecht wurden brennende Straßzüge in die Hirnrinde des Zuschauers eingebrannt, ein nicht willkürliches, aber brutales Verhalten, das Angesichts von über 20.000 eingesetzten Polizisten, nur Verwunderung zurücklässt. Eine vermummte Horde zieht durch die Strassen und zündet auf den Nebenstrassen übergreifend die Autos an. Keine Polizei die dem Treiben ein Ende setzt.

Weiterlesen: Hamburg im Würgegriff - Übung zum Bürgeraufstand - Linker Terror und Rechts wird angeklagt

Weitere Beiträge ...