07
Fr, Okt
2 New Articles

BRD-Verwaltung spielt mit dem Feuer – Erdogan öffnet die Grenzen zu Europa

Naher Osten
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das humanitäre Gefasel des Außenministers Heiko Maas ist an Hinterhältigkeit nicht mehr zu überbieten. Anstatt dem Großmachtstreben Erdogans einen Riegel vorzuschieben, forciert der AM Maas den unkontrollierten Invasionsschub zum Gebiet der noch amtierenden BRD-Verwaltung.

Merkels bescheuerter Flüchtlingsdeal mit Erdogan, wird jetzt von Erdogan ausgereizt. Entweder massenhaft Geld auf den Tisch oder es wird schlimmer als 2015. Zusätzlich wird jetzt das Expansionsbestreben Erdogans mit der politischen Unterstützung in der Idlib-Krise benutzt und AM Maas springt über das hingehaltene Stöckchen.

Nach den jüngsten Angriffen auf syrische Truppen spitzt sich die Lage in Nordsyrien weiter zu. Es droht eine neue Migrationswelle, die Mitteleuropa erreichen könnte.

Idlib/Ankara. – Am Donnerstagabend hat die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf einen „hochrangigen Verantwortlichen” gemeldet, dass die Türkei keine Flüchtlinge aufhalten werde, sollte es zu einer Massenflucht aus der syrischen Rebellenhochburg Idlib in die Türkei kommen. Weder der Land- noch der Seeweg, auf dem die syrischen Flüchltinge in Richtung Europa reisen könnten, würden blockiert werden. Es ist möglich, dass man mit dieser Nachricht die Furcht der Europäer vor einer neuen Massenflucht als Druckmittel nutzten möchte, um den Westen zu einem politischen Eingreifen in der Idlib-Krise zu bewegen.“ Quelle: Die Tagestimme

Dummerweise müssen wir aus humanitären Gründen die Grenzen schließen, der extrem gefährliche Coronavirus breitet sich pandemiemäßig in Deutschland aus. Das würde zu tausenden von Todesopfern unter den Flüchtlingen führen. Unbestätigten Meldungen zufolge soll die islamistische Sprechpuppe Chebli, die gute Nachricht zur Grenzschließung den anmarschierenden Horden mitteilen.

Erdogan ist der letzte Querulant im Nahen Osten, der aus opportunistischen Gründen noch die NWO-Nummer der Umvolkung antreibt.

Da die Griechen selbst die Schnauze voll haben und Ihre Inseln von den Invasionstruppen befreit sehen wollen, bahnt sich jetzt das Ende des UN/EU-Flüchtlingsterrors an.

Ohne weitere Invasoren, kann das empathische Tamtam der SED-Kader nicht funktionieren. Die weitere Ausbeutung der schon länger hier lebenden Deutschen mit der „moralischen Verpflichtung“ zu begründen fällt dann weg und ohne diesen Druck, steht die Staatsratsvorsitzende Merkel  und ihre SED-Kader, ohne Kleider auf dem Acker… Das linke Lügengebilde bricht sofort zusammen.


++ Patriot-Raketen: Trump erteilt Erdogan Absage ++ Türken müssen alleine gegen Russland kämpfen ++

Ein hochrangiger Pentagon-Beamter bestätigte, dass Präsident Trump der türkischen Anfrage nach Patriot-Raketenbatterien eine Absage erteilt hat: „Washington versteht die Bedeutung der strategischen Beziehungen zur Türkei, aber die USA & NATO werden den türkischen Streitkräften in keinem Konflikt in Syrien helfen, da es sich um ein bilaterales Problem mit Russland handelt.“

In den letzten Tagen haben der türkische Präsident, sein Außenminister und Verteidigungsminister getrennt voneinander mehrmals die USA um militärische Hilfe gegen Syrien [und Russland] gebeten. Erdogan wiederholte seine Bitte an die Amerikaner zuletzt heute bei einer Live-Rede.

Unterdessen haben die USA weitere Waffenlieferungen an die kurdische YPG-Miliz vorgenommen – die sich in Nordsyrien praktisch im Krieg gegen türkische Truppen befindet. Die türkische Regierung verurteilte die US-Unterstützung für die Kurden.


VOLLDRAHT – mehr als nur Informationen