01
So, Aug
18 New Articles

Mehr als 400 Mut-Ärzte stemmen sich gegen Kinder-Corona-Impfungen

Umwelt
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Anlässlich der Corona-Impfungen für Kinder, die seit dieser Woche durchgeführt werden, gaben kritische Ärzte der Initiative für evidenzbasierte Corona-Information (ICI) eine Pressekonferenz, in der sie über Risiken und Bedenken aufklärten. Die mutige Formation aus Medizinern, einer Juristin und nicht zuletzt eines Professors der MedUni Wien kritisiert das Übergreifen der Österreichischen Impfstrategie auf unsere Kinder entschieden.

Während es in Deutschland keine Impfempfehlung für Kinder gebe, werde diese in Österreich unreflektiert vollzogen. Denn die vorliegenden Studien seien erstens unzureichend und würden zweitens vor allem bei Kindern bereits auf schwere Nebenwirkungen hindeuten.

Von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Für die Wissenschaft und die Wahrheit: Mutige Ärzte stellen sich zum ersten Mal gegen die Schulmedizin
  • Die Genspritzen für Kinder seien kaum geprüft, führten oft zu mitunter schweren Nebenwirkungen
  • Gynäkologe DDr. Christian Fiala: Auswirkungen auf Fruchtbarkeit unklar
  • Juristin fordert verpflichtende Zustimmung der Eltern bei Minderjährigen
  • Behandelnde Ärzte unterlassen oft Meldung von Impfnebenwirkungen

Frau Dr. Maria Hubmer-Mogg ist die Initiatorin von der Plattform „#wirzeigenunserGesicht“, wie Wochenblick berichtete. Am Pfingstmontag wurde das erste Video veröffentlicht – mittlerweile zeigen bereits mehr als 85 mutige Ärzte Gesicht gegen die Corona-Impfung von Kindern. Darüber hinaus organisierten sich bereits rund 400 kritische Ärzte  im Umfeld der Initiative, wie uns Frau Dr. Hubmer Mogg im persönlichen Gespräch verriet.

Zum ersten Mal entgegen der Schulmedizin

Doch was ist es, das die Ärzte so kritisch macht? Warum stehen sie gegen die offiziellen Vorgaben des Gesundheitsministeriums auf? Es sei das erste Mal, dass sie sich gegen die Schulmedizin stellten. Jetzt unterstellten ihnen die Medien Corona zu leugnen, ärgert sich auch die Kinderärztin Dr. Veronika Himmelbauer, die ihre Praxis in Klosterneuburg hat. Niemand leugne Corona an sich. Doch die Impfungen, die seien nicht ausreichend ausgereift, unzureichend geprüft und mitunter gefährlich, erklärten die mutigen Mediziner einhellig.

weiterlesen


 Logo Volldraht 150