Arbeitstreffen im Ex-Feriendomizil von Erich Honecker

Mecklenburg vereint Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Strelitz zu dem größten nördlichsten Staat Deutschlands. Das seine wirtschaftliche Stärke und seine gesellschaftliche Stabilität durch ein gewachsenes landwirtschaftliches Umfeld findet.  Wenn da nicht die jahrzehntelange  Destabilisierung der Landwirtschaft stattgefunden hätte.

Grundsätzlich ist zu vermerken, daß die steigende Bereitschaft, sich an dem politischen Prozeß zu beteiligen, als positiv gewertet wird. Problematisch wird es, wenn festgelegte Deutungshoheiten nicht weiter hinterfragt werden und zur Konfrontation führen, wo eigentlich die Konsensfindung Priorität erhalten sollte, um für ein gemeinsames Ziel, den rechtsstaatlichen Zustand Deutschlands wiederherzustellen und somit das Vasallentum der deutschen Rechteträger zu beenden.

In den laufenden Vorbereitungen, zur Reorganisation Mecklenburgs wird auch die Frage der neuen Währung diskutiert. Der aktuelle Favorit ist die goldgedeckte Währung und als Goldwährung in Schilling und Thaler.

Weitere Beiträge ...