27
Mo, Sep
10 New Articles

73 Jahre Israel - Keine Regierung – kein Lockdown – viel Zuversicht

Naher Osten
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Israel ist kein Wohlfahrtsstaat, sondern eine Gesellschaft, die konsequent auf Leistung setzt. Denn nur Leistung bringt Umsätze, mit denen Soziales finanziert werden kann. Hoffnung und Zuversicht zu Beginn des 74. Jahres der Wiedergründung leben.

Israel feiert am heutigen Donnerstag seinen 73. Wiedergründungstag. Ein ungerades Jubiläumsjahr, aber umso auffälliger im zweiten Jahr einer Pandemie. In Deutschland werden gerade die Lockdownzügel durch ein strammes Infektionsgesetz straffer gezogen. In Tel Aviv und Jerusalem sitzen Israeli mittags im Restaurant und überlegen, in welcher Disco oder in welchem Theater man sich am Abend trifft. Die lokale Presse titelt: „Israel feiert fast frei von Corona“. Das alles muss doch einen Grund haben.

weiterlesen

Es hat einen Grund, es ist Propaganda.

"Deshalb hat Benyamin Netanyahu – hätte übrigens jeder Ministerpräsident – ausreichend Impfstoff für 9,3 Millionen Bürger besorgt. Das ist die eigentliche Ursache, dass die Lockdown-Plage in Israel der Vergangenheit angehört. Israeli schauen nicht ängstlich gebannt auf eine mögliche, gefährlichere Mutation, sondern nehmen die ohnehin bekannte Herausforderung an. [...]

Israel ist risikobewusst und -bereit. Kein Volk hat mehr Lebenserfahrung, aus fast nichts viel zu machen: 100prozentige Lösungen gibt es nicht, auch keine 100prozentige Gerechtigkeit. Diejenigen, die stur und uneinsichtig danach streben, sind lösungsfern, letztlich ungerecht und nehmen in einer Pandemie gnadenlos den Tod von Tausenden Mitmenschen in Kauf. Die täglich gemeldeten Zahlen der Corona-Toten sind in Israel seit langem meist einstellig, in Deutschland dreistellig."

Und jetzt fehlt noch Ausschwitz und die "Ewige Schuld"


 Logo Volldraht 150