02
Do, Dez
10 New Articles

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Geschäftsmodell „Corona“ ist beendet, der Großteil der Bürger ist abgespritzt und im laufenden Informationsschub zum Genozid wird versucht rauszufinden welche Charge einem gespritzt wurde. Garantiert tödlich – langfristig tötend oder die Politikervariante „Placebo“. 

In der ersten Variante der Impfung gegen einen nicht nachgewiesenen Virus wird verständlicherweise weniger nachgeforscht, das Zeug wirkt. Gesellschaftlich wirkt sich das 1G, 2G, 3G… X G prima im kameradschaftlichen Umgang miteinander aus.  Geimpfte werden zunehmend blöder und raffen eh nichts mehr und Ungeimpfte stehen ratlos vor der sich auflösenden Gesellschaft, in der Sie aufgrund der rationalen Überlegung das Angebot der suiziden Impfung abzulehnen, als gefährlich für die Geimpften stigmatisiert werden.  Ein krasses Beispiel kognitiver Dissonanz, das völlig irrsinnige Erklärungsmodelle in plausible „Wahrheiten“ ummünzt. 2 Minuten Karl Lauterbach zuhören und Du fragst Dich, wer hat den Idioten aus der Klappse gelassen.

Die alternativen Medien entpuppen sich einer nach dem anderen, als Bestandteil der gesteuerten Opposition und treiben den Hype der Schlagworte an "Zwangsimpfung", "Blackout", "Lagerhaltung für Ungeimpfte", "Klimadesaster", "Viren" usw.. Ein aktuelles Beispiel ist Sachsen, wo die emotionale Leimrute „Kretschmer“,ein völlig unwichtiger Politiker, so gut funktioniert, das sich alle aufregen und ihm einen Freiflug nach Gitmo wünschen, das Angebot reicht mittlerweile von dem interaktiven Event des Steinigens bis zum traditionellen Scheiterhaufen, aber keiner kapiert das es nur eine Ablenkung für das Volk ist und alle machen mit. Ist schon ein bischen blöd, aber was solls, die haben für die Show bezahlt jetzt wird geliefert. 

In Teil 1"Es ist vorbei – Rae Fuellmich macht den Anfang und VOLLDRAHT beendet den Betrug" haben wir das BRD-Betrugsmodel der juristischen Person (Strohmann) prüfbar aufgezeigt. 

Das Ziel war jetzt nicht, das sich jeder auf das Kollateral stürzt, um seine wirtschaftliche Misere zu lindern. Vielmehr war angedacht, daß die Forderungen der BRD-Institutionen damit verrechnet werden sollten, aber dafür ist es jetzt anscheinend zu spät.

Die Strippenzieher der Hochfinanz sind schon längst weiter und bereiten die Agenda 2030 im Great Reset vor. „Ihr werdet vermögenslos glücklich sein“. Die „Big to fail“ Banken stellen sich auf das neue Währungssystem um und der Mittelstand wird platt gemacht, während die Bevölkerung im Taumel der sinnfreien Pandemiespiele wie ein Pin ball hin und her geschleudert wird…. und findet dabei keine Zeit einen klaren Gedanken zu fassen. 

Sie dürfen sich das in etwas so vorstellen, das Ihnen bekannte politische System, wirtschaftliche Abläufe, Rechtsordnungen, Finanzsystem und ethische Vorstellungen bilden einen Bühnenaufbau. Dieser Bühnenaufbau wird jetzt vollständig abgebaut und damit Sie sich nicht aufregen und folgsam bleiben, dürfen Sie sich derweilen mit psychopathischen Politikern streiten, die Ihnen Deppenmasken umhängen und Impfpisse verkaufen.

In Teil 1wurde Ihnen gezeigt, das der Zugriff der BRD-Institutionen seit 1989 völlig willkürlich erfolgt und mit der Forderung, ihren Namen wie im Ausweis zu verwenden, wird der Raub an Ihrer Wertschöpfung der Arbeitsleistung verhindert bzw. eingeschränkt und Sie können ahnen wie gigantisch die Dimension des Betrugs über die politischen Mandatsträger ausgebaut wurde. 

Wir haben ausführlich darüber berichtet, das z.B. die Komunalen Einrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern, als US-Kommunalverwaltungen geführt werden und die Schnittstelle dazu ist die  IRS Inc..  

Es scheint, das im Zuge der Umstellung auf ein neues Finanzsystem, die IRS. Inc. neutralisiert wurde. Das bedeutet, daß der Zugriff auf das Kollateral sukzessive beendet wird und wenn jetzt die kriminelle  Abzocke in Kenntnis „Teil 1 -  Es ist vorbei...“ unmöglich wird, kollabiert das Schuldgeldsystem früher als erwartet und der Great Reset ist Geschichte.


"Die Reduzierung komplexer politischer Sachverhalte auf ein einziges Thema, in der Regel bezogen auf eine Minderheit im eigenen Land, ist ein tradiertes Mittel des Faschismus."

Martin Schulz, SPD,  2018. 

Es ist offensichtlich, das mit dem Abbau der BRD-Verwaltung ein Deckmantel nach dem anderen fällt und im Zuge der totalitären Pandemiemaßnahmen kommt der Kern zum Vorschein und es ist keine Überraschung, daß wir mit den Sozialisten wieder da stehen, wo die Nationalsozialisten aufgehört haben. Wir sind wieder zur Fascho-Bude der Hochfinanz geworden.

Da wir in diesem System geboren und aufgewachsen sind kennen wir keine andere Option, da die parlamentarische Diskussion per Verordnungspolitik (Addi läßt grüßen) ausgehhebelt wurde, kann sich auch keine handlungsfähige Opposition bilden und in Unkenntnis der tatsächlichen Situation klammern sich viele Menschen an das Bekannte und halten unter Verlust ihrer Ressourcen das BRD-System am laufen, bis sie völlig vermögenslos und handlungsunfähig dastehen. 

Dann sind sie bereit, den Zug ins Fascho-Wunderland zu besteigen, nur das Ihre Plätze dann hinten im Viehwagon sind.

Der Abbruch des BRD-Systems ist im vollem Gange und nicht zu stoppen. Wer das nicht kapiert, holt sich die Spritze und stirbt. Wer nicht damit einverstanden ist, der steht auf, sagt NEIN zu den Faschos und engagiert sich im regionalen Bereich. Die zeitnahe Entsorgung von Partei-Bürgermeistern und unfähigen Gemeinderatten ist dabei unumgänglich. Mit selbstbewußten Bürgern können die regionalen wirtschaftlichen Kreisläufe wieder aufgebaut werden, so daß die Grundversorgung gewährleistet bleibt. 

Die Wertschöpfung der Arbeit verbleibt dabei innerhalb der regionalen Wirtschaftskreisläufe, wobei die Optionen von regionaler Währung und einem zinsfreien Finanzsystem auf Bürgerebene geprüft werden sollten, damit das Risiko von Spekulationen aus den regionalen Wirtschaftskreisen rausgehalten werden kann. 

Dabei ist zu beachten, das zwecks Handlungsfähigkeit, die Grundbücher, das Kataster wieder in den Gemeinden geführt werden. Ziel dabei ist es u. a. den § 891 BGB Grundbuchvermutung auszuhebeln, um aus „vermutlichen“ Eigentümer eines Grundstücks, wieder den Eigentümer zu machen. 

Ansonsten sind die Belange des BRD-Regimes nicht weiter von Bedeutung, da diese sich alle im rechtsfreien Raum der Piraterie abspielen und ohne die Finanzierung durch die Regionen, trocknet der Sumpf der Piraten schnell aus.


2021-07-15_19.09.42.jpg

 

Ohne jetzt die dystopischen Handlungsstränge weiter auszuarbeiten, möchte ich dennoch deutlich auf die sehr wahrscheinliche Entwicklung hinweisen, die aus meiner Sicht unumgänglich zu durchleben ist, damit die Veränderung überhaupt greifen kann. 

In Anbetracht der eigenen Ressourcen und der desolaten regionalen Politik wird in dem folgendem Szenario die autarken Bestrebungen der Grundversorgung ausschlaggebend dafür sein, ob man die Ereigniswelle oben schwimmend im selbstverantwortlichen Rahmen einer autarken Gemeinschaft überlebt oder mit der degenerierten Masse von Konsumenten untergeht.

Einen Hinweis möchte ich noch geben, der aufzeigen könnte, daß die Finanzierung der Eliten bereits zusammenbricht. Es werden nur noch Milliardenumsätze mit den Masken, Tests und Impfungen gemacht. Wobei das eigentlich eine Krankenkassenleistung ist und in den Testzentren müßen Sie bar bezahlen! Warum wohl?

Die Einnahmen aus dem Pandemie-Merchandising sind die letzte Chance satt abzugreifen, dannach kommt die Enteigungswelle auf Touren und das war es dann, der Rest des Bühnenbildes wird angezündet.


 Das letzte Hindernis für die Hochfinanz ist das Rückrat einer Gesellschaft, der stabile Mittelstand.

Sobald der Mittelstand erkennen will, daß die Übernahme der Marktanteile durch Konzerne,

die Kapitalvernichtung bis zur Vermögenslosigkeit des Mittelstands bedingt,

ist die rechtswidrige Verordnungspolitik durch die Unternehmer selbst beendet.

Wir sind der Flügelschlag des Schmetterlings.

9 5cm ungeimpft Meine Meinung, Ihre Entscheidung.