28
So, Nov
5 New Articles

Die Schuldnerberatung für die Schuldnerberatung - Der Witz des Tages in Mecklenburg-Vorpommern

Politik MWP
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Problem der Träger der Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen ist die fehlende Planungssicherheit durch das Land und die Kommunen. Da kann VOLLDRAHT aushelfen und die Planungssicherheit liefern. 

Mal ehrlich, als ich diese Mitteilung gelesen hatte, dachte ich an einen Scherz. Aber das dachte ich ja auch, als sie den Intelligenztest mit Corona gestartet hatten, wer die Maske aufsetzt, hat verloren, und jetzt schauen Sie sich mal um, wer alles mit Gesichtslappen rumläuft. 

2021-07-13_16.32.23.jpg

Der Form halber erwähne ich, daß die BRD, eine verselbständigte Verwaltung renditegeiler Konzerne in staatsähnlicher Verkleidung, schon lange insolvent ist. Sie befinden sich also mit ihrer Insolvenz in bester Gesellschaft.

Für die Schuldnerberatung und ihre steigende Arbeitsbelastung, weil für den Systemwechsel der gesamte Mittelstand, eigentlich die gesamte industrielle Produktion in die Insolvenz getrieben wird, bedeutet es rund um die Uhr vernichtete Existenzen bearbeiten und verzweifelt die Brotkrumen zum Überleben zusammenklauben. Ein undankbarer Job, einerseits weil die insolventen Unternehmer nichts kapiert haben und die Schuldnerberater dezent am eigentlichen Punkt vorbeischreddern.

Einfacher würde es doch sein, wenn Sie ihren Kunden erklären würden, daß es überhaupt keine Schulden gibt. Das wäre doch mal ein großer Schritt zur Arbeitserleichterung, gelle?

Der von der BRD betrieben Personenkult der juristischen Person DIN 5008, der natürlichen Person DIN 5007 und des unversicherten Strohmanns beinhaltet eine Kreditaufnahme, die vergessen wurde zu erwähnen. Das kann ja schon mal vorkommen, wenn ein Rollifahrer des Bundestages, ich glaub, das war der Schäuble, mal 100.000 Euro Schmiergeld vergisst, ist das eben das volkstümliche Gehabe von Politikern.

Die Politiker haben also "vergessen", daß für jeden Bürger ein verrechenbares Guthaben besteht, und das finden diese ehrenhaften Politiker ganz praktisch und bedienen sich ungeniert an diesen Guthaben. 

Damit das wiederum nicht auffällt, haben sie eine unversicherte und nicht geschäftsfähige Fiktion erschaffen, den Herrn Max Müller, und immer wenn Sie diesen Anschreiben, darf der MÜLLER, MAX, DIN 5008, so wie er im Mitgliedsausweis (Personalausweis oder Reisepass) des Vereins/Firma/Konzern „BRD“, „Deutschland“ oder in ähnlicher Schreibweise ausgewiesen ist, zahlen, unterschrieben wird durch den Müller, Max DIN 5007. Ein geniales Konzept zur kollektiven Ausbeutung einer Gesellschaft, hat ein Geschmäckle von Nutzviehhaltung, aber was ich nicht weiß, juckt mich auch nicht. Nur jetzt wissen Sie es.

So lieber Schuldenberater und BWL-Experte, wenn für Sie immer noch 1+1 = 2 gilt, dann ist doch wohl offensichtlich, daß Ihre Kunden längst schuldenfrei sind. Dafür dürfen Sie ihnen erklären, daß Sie nicht mehr den unversicherten geschäftsunfähigen Strohmann nutzen dürfen, sonst zahlen Sie weiter für die imaginären Schulden dieser ehrenhaften politischen Mandatsträger.

Nutzen Sie die geschäftsfähige Person DIN 5008 und unterschreiben Sie mit der natürlichen Person DIN 5007. 

huhn_ei.jpg 

Wer es genauer haben will, hier ist eine unverbindliche Ausarbeitung zu dem Thema.


Selbstverständlich können Sie auch bei Paypal unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

unsere Arbeit honorieren, wenn wir schon Ihr Schuldenproblem lösen durften.

 adler game over aufkleber 600

Meine Meinung. Ihre Entscheidung.