01
So, Aug
18 New Articles

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die sukzessive Demontage der BRD-Gesellschaft wird immer noch vom Großteil der Bevölkerung als wirtschaftlicher Engpaß angesehen, der über die „demokratischen“ Systemparteien bestmöglich bearbeitet wird.

Diese infantile Wahrnehmung der politischen Realitäten ermöglicht es, die lobotomierten Massen völlig widerstandslos ihrer Wertsubstanz zu berauben, ohne daß sich auch nur ansatzweise ein qualitativer Widerstand bildet. Es ist beängstigend, wie die degenerativen Prozesse einer gesteuerten Opposition, Medien und krimineller Politik einen die Gesellschaft auflösenden Impuls setzen konnten. 

In dem ausgeblendeten Teil des UN-Resettlement krimineller Einwanderungspolitik des BRD-Regimes und dem suiziden Toleranzgeschwafel der durchgegenderten grünschimmeligen Dauerschwafler wurden die Städte und Gemeinden der BRD mit der Agenda 2030 auf die Übernahme durch die Wirtschaftsflüchtlinge vorbereitet. Ein aus meiner Sicht offensichtliches Selbstmordprogramm angesicht der etwas dürftigen Toleranz islamistischer Religionsfanatiker gegenüber Andersdenkenden. 

Um die Strömungen, die Tendenzen und damit die systemischen Abläufe überhaupt erkennen zu können, ist es unumgänglich, sich aus der Froschperspektive der regionalen Ereignisebene in die Vogelperspektive zu begeben. Die Probleme in der regionalen Ebene sind keine zufällige Entwicklung sondern die Zielsetzungen einer bewußten Lenkung. 

In dem Schwerpunktheft der Agrasozialen Gesellschaft e.V. ist bei verändertem Standpunkt und Kenntnis der Agenda 2030 diese asoziale Politik erkennbar.

Einerseits wird auf die Subsidiarität der Gemeinden hingewiesen, die als Schutz der Gemeinden vor einer Fremdverwaltung diente, um dann anderseits über eine unübersichtliche Anzahl von Aktionen in einem über die EU-gesteuerten Netzwerk die internationale Gemeinschaft der Dörfer anscheinend gestärkt wird, was aus den Beiträgen mit einem durchaus positiven Charakter verzeichnet werden kann. Was nicht aufgezeigt wird, ist, daß die einzelnen Aktionen zur vorbereitenden Datenerfassung und Ressourcenmanagement der Agenda 2030 dienen, wobei die Hochglanzfotos und lächelnden Gesichter zur Vortäuschung einer funktionierenden Dorfgemeinschaft dienen.

„Auf dem Lande hat in den letzten Jahrzehnten eine zweifache Entmündigung kommunaler Instanzen stattgefunden: auf der Ebene der Gemeinden und der Dörfer.

Ebene der Gemeinden: Spricht man mit Bürgermeister*innen, Gemeinderät*innen und Gemeindeverwaltungen oder liest kommunalpolitische Publikationen, taucht immer wieder die Klage auf: „Wir können kaum noch etwas selbst gestalten.“ In der ländlichen Kommunalpolitik dominiert das Gefühl der Geringschätzung und Bevormundung durch die hohe Politik. Tatsächlich beschneiden die rechtlichen, planerischen und finanziellen Reglementierungen der Landes­ und Bundespolitik immer massiver das Selbstverwaltungsrecht der Gemeinden. Über 90 % der kommunalen Ausgaben sind durch staatliche Gesetze und Richtlinien festgelegt. Die fehlende „freie Spitze“ kommunaler Finanzplanung zwingt viele Kommunen zu verstärkter Schuldenaufnahme. Die in Sonntagsreden stets hochgelobte kommunale Selbstverwaltung steht nur noch auf dem Papier. Es gibt zu viele bürokratische Vorgaben, zu viele und immer neue Hürden, zu viel Töpfchenförderung (mit ihren labyrinthischen Antrags­, Bewilligungs­, Kofinanzierungs- und Evaluationshürden) durch Bund und Länder. Kommunalpolitik ist ein permanenter und zermürbender Abnutzungskampf gegenüber den Ländern und dem Bund.

Die im Staatsaufbau vorgesehene und im Grundgesetz verankerte kommunale „Selbstverantwortung“ ist kaum noch eine solche, sie ist weitgehend eine Verwaltung von Aufgaben, die meist „von oben“ bestimmt werden.

Ebene der Dörfer: Ganz aufgelöst wurde eine bestehende demokratische Basis des Staates in über 20 000 deutschen Dörfern und Kleinstädten: Von oben diktierte Gebietsreformen nach dem sog. Zentrale­Orte­Modell haben hier die in Jahrhunderten aufgebaute und bewährte lokale Selbstverantwortung mit Bürgermeister*in und Gemeinderat abgeschafft. Die Dörfer verloren ihre eigene demokratische Kraft und damit auch das Selbstwertgefühl, für ihr Dorf Kompetenz zu besitzen und verantwortlich zu sein. Sie wurden zu ohnmächtigen „Ortsteilen“ in oft riesigen, willkürlich zusammengefügten Großgemeinden. Deutschlandweit wurden auf dem Land mit den Gebietsreformen über 300 000 ehrenamtlich tätige Kommunalpolitiker*innen „entlassen“. Ihnen wurde vom „Staat“ signalisiert: „Wir brauchen eure lokale Kompetenz, euer Denken, Fühlen

und Handeln für Euer Dorf nicht mehr!“ Dieses Signal war für mich der Beginn des „inneren Dorfsterbens“. Für den Neuzeithistoriker Wolfgang Reinhard war die Gebietsreform der 70er Jahre das Ende der Demokratie in Deutschland. Viele Dörfer und Kleinstädte sind bis heute durch den Verlust ihres lokalen Kraft­, Kompetenz­ und Verantwortungszentrums traumatisiert. „ | ASG | Ländlicher Raum | 03/2018 |

Es stellt sich die Frage, wenn denn die fatale Wirkung aus der überbordenden Fremdverwaltung und den Gebietsreformen erkannt wurde, warum wurde das nicht korrigiert, sondern immer weiter zum Schaden der Gemeinden ausgebaut?

Da die Bürgermeister selbst Sumpfkinder sind und nicht aufgrund ihrer Leistung zum BGM sondern mehr aus ihrer Eigenschaft des Kadavergehorsams zur Partei in die Funktion und Geldwäscheprojekten (Solaranlagen, Windräder, Immobilien, Müllverbrennung etc.) gestellt wurden, ist es nicht verwunderlich, daß der Ausverkauf der Gemeinden stattfinden konnte.

Die Verschuldung der Gemeinden ist gezielt aufgebaut worden. Mit der Übertragung der Kataster an die Amtsgerichte des öffentlichen Rechts wurden die Bodenrechte/Vermögen der Gemeinden zur Verfügungsmasse der Länder und damit zur Beute der EU. 

Eine Gemeinde, die die Bodenrechte hält, bestimmt ihre Geschicke zum Besten der Gemeinde selbst und kann nicht bzw. nur begrenzt in die Schuldenspirale der EZB getrieben werden. Kein Landwirt muss über die EU-Vorgaben geknechtet werden und kein Bauvorhaben wird durch Investoren/Konzerne bestimmt, das zum Schaden der Gemeinde führt.

Ich nenne das Beispiel des § 891 BGB Grundbuchvermutung als Puzzlesteinchen der Vermögensvernichtung.

Wenn Sie genauer hinschauen, ist es auch nicht schwer zu erkennen, was hier gespielt wird. Das Problem, was sich stellt, ist, daß 70% der Bevölkerung in Mecklenburg-Vorpommern direkt oder indirekt vom SPD-Regime abhängig sind, daraus resultiert eine Betriebsblindheit, die zum völligen Erliegen der selbstverantwortlichen Prozesse führt und damit die individuell abgestufte Duldung der selbstzerstörerischen Politik fortgeführt wird, obwohl die katastrophalen Auswirkungen nicht mehr kaschiert werden können.

Es ist offensichtlich, daß die gelenkte Opposition in den „alternativen sozialen Netzwerken“ maßgeblich zur Täuschung und Ablenkung beitragen. Wie sonst ist es zu verstehen, daß die kontinuierlich über das Medienprojekt VOLLDRAHT eingebrachten Lösungsansätze zur Handlungsfähigkeit der Bürger in den Gemeinden totgeschwiegen werden, um diese dann bei Bedarf in leicht abgewandelter Form und Intensität als demokratischen Beitrag wieder aufzulegen. Nur dann ist der Lösungsansatz vom Ziel ablenkend definiert. 

Nehmen wir die letzte Aktion „Bürgermeister in der Pflicht“, deren zwei Hauptansätze der Nachweis der rechtskräftigen Verordnung und der Nachweis der Fähigkeit der PCR-Tests einer Infektion darstellen. Solange der Nachweis nicht geführt wird, ist die Verordnungspolitik über die Kommunalgesetzgebung auszusetzen bzw. zu beenden, da diese Vorgehensweise einem Genozid gleich kommt, die mit der Konsequenz des Bürgerbegehren und Amtsenthebung der BGM bei Haftungsanspruch anstand - eine in sich plausible und berechtigte Forderung bei den Schäden, die durch diese kriminelle Politik mit einer fiktiven Pandemie durch die Bürgermeister zu verantworten sind. Die Bürger haben auch die Pflicht die Verordnungspolitik zurückzuweisen.

Alle BGM in MV sind über diese Aktion informiert und keiner hat sich verantwortungsvoll im Interesse der Sicherheit für die Bürger geäußert und die Verordnungspolitik ausgesetzt. Dumm und feige wie ein Stulle Brot wurde und wird die fatale Politik fortgeführt, obwohl selbst in den öffentlichen Medien genau dieser Sachverhalt veröffentlicht wird. Nur anstatt die Klärung dieses Sachverhalts direkt beim BGM einzufordern, wird dieses auf die politische Schiene geschoben und per langwieriger Prozesse durchgekaut. Die sofortige Klärung und Korrektur über die Subsidiarität der Gemeinden wurde ausgehebelt bzw. bewußt ignoriert.

Da sich aber durch die Information über das VOLLDRAHT-Netzwerk eine Veränderung in der Grundstimmung ergeben hat, die bei ungehinderter Ausbreitung zur kurzfristigen Beendigung der Verordnungspolitik geführt hätte, wird jetzt durch den Lümmel Dr. Bodo Schiffmann auf die tolle Idee hingewiesen, daß mit dem Bürgerbegehren eine durchsetzungsfähige Handlungsgrundlage besteht und im Nachgang schob er dann hinterher, daß diese Politik einem Völkermord gleichkommt. Diese Bande von Rechtsanwälten kommt nach ca. 2 Jahren darauf, was zu tun ist. Und hat vorher was getan? Nur Scheiße gelabert und die Bürger auf eine Dauerschleife gesetzt!

2021-07-08_19.18.20.jpg

Gleichzeitig wird dieBasis, eine neue Partei, hochgefahren, wobei Parteien das Übel in der BRD-Verwaltung an sich darstellen. Obwohl in allen sozialen Netzwerken die Verbindung des Deep State – Big Tech – Pharma – Finanzterroristen – Great Reset – Agenda 2030 – Pädophilie den ganzen Tag rauf und runter recherchiert, dokumentiert und aufgedeckt wird, wird die Symbolik der dieBasis völlig ignoriert. Ein-Auge-Symbolik, Pyramide, Agenda 2030 Farbgebung, Soziokratie und Kindersymbolik, die ich dem pädophilen Netzwerk zuordne. Es gibt keine Zufälle.

Es wird allen deutlich gezeigt, daß hier wieder eine gesteuerte Opposition aufgeladen wird, die die Transformation in die EU-Diktatur durchführt. Wobei diese Offensichtlichkeit der Manipulation im Kontext der „Schaut her, so manipulieren wir euch. Wir zeigen es euch!“ verstanden werden könnte.

Die Gesellschaft der BRD ist ein desinformierter und auf Konsum trainierter Haufen Subjekte, die im betreuten Wohnen einer manipulierenden sozialistischen Gesellschaftsordnung jeglichen Bezug für die Identität und das selbstverantwortliche Handeln verloren haben. Die dafür maßgeblich Verantwortlichen in den diversen kriminellen, politischen und ideologischen Interessengruppen werden offensichtlich in den Entscheiderebenen von der Spitze runter fachmännisch neutralisiert. Wobei die pädophilen Netzwerke in laufenden Ops gesäubert werden.

Anscheinend sind die Säuberungsebenen in den Landesregierungen angekommen, und es ist ein überproportionaler mortaler Abgang von Bürgermeistern zu verzeichnen. Wie in den USA werden der Bevölkerung durch eine Weiterführung oder kontrollierter Agitation die Deep State Kräfte vorgeführt (Sichtbarwerdung des Verbrechens), welche Dimension diese kriminelle und menschenfeindliche Politik erreicht hat.

Das führt dazu, daß die Nutznießer und Abhängigen des kriminellen Systems sich in der Bestandswahrung für die Fortführung bzw. Unterstützung der Transformation in eine totalitäre EU- Diktatur (Agenda 2030, Great Reset) auszeichnen und dadurch identifiziert werden bzw. die Strukturen der kriminellen Netzwerke für die Bürger erkennbar werden. Dazu gehört auch das freiwillige Impfen, das sich mehr und mehr als schon vermuteter Genozid entpuppt und nur 10% bis 20% der Menschen in MV sich nicht impfen lassen werden. Das bedeutet, daß in einem Zeitraum von 5 Jahren sehr viele Menschen frühzeitig sterben werden und so den Raum in MV freigeben, der über die kriminelle Einwanderungspolitik den Wirtschaftsflüchtlingen zugedacht wurde.

2021-07-09_21.41.30.jpg

„Der Impfwahnsinn wird täglich verrückter!

Biontech-Pfizer beantragt jetzt die Zulassung einer Drittimpfung, die angeblich vor der Delta-Variante schützen soll. Das Alphabet hat noch viele Buchstaben für weitere Impfungen, der menschliche Körper wird immer weiter zum medizinischen Mix-Cocktail. Gleichzeitig reagieren etablierte Politiker auf die immer größer werdende Impfskepsis und wollen Bürger mit Geldprämien locken - bis zu 500 Euro sind schon im Gespräch. Offenbar schämt sich diese Clique für nichts mehr und zielt auf Menschen in finanziellen Notlagen ab, die zu Versuchskaninchen werden sollen.

Und wer glaubt, daß er nach der ersten oder zweiten Impfung "aus dem Schneider" wäre - von wegen: Der Impfwahnsinn fängt offensichtlich gerade erst richtig an!“ Quelle: Freie Sachsen

Da die ländliche Infrastruktur in MV nicht für die Besiedlung mit Wirtschaftsflüchtlingen geeignet ist, werden sukzessive die Städte in MV zuerst mit Wirtschaftsflüchtlingen belegt. Die wirtschaftliche Lage des Mittelstands wird sich exponentiell verschlechtern, sobald die Arbeitslosigkeit/wirtschaftliche Notlage die jetzt noch zahlenden Mieter erreicht. Es ist zu erwarten, daß über die enteigneten Immobilien (Solvency II) ein Preisverfall einsetzt, der das Vermögen der Deutschen weiter schwinden läßt und die verbliebenen Deutschen in die Randbereiche ausweichen. Die Deutschen sind damit in der Handlungsunfähigkeit angekommen und mangels Vorbereitung auf den Notstand verlieren sie ihr gesamtes Vermögen.

Die zügige Besetzung der BRD-Institutionen mit islamistisch ausgerichteten Politikern und Sachbearbeitern führt dann zur vollständigen Übernahme der Städte und ihrem zugeordneten Umfeld. 

Den sozialistischen Idioten dämmert langsam, daß sie den Ast abgesägt haben auf dem sie selbst sitzen. Möge ihnen die 3-5fach Impfung Erlösung bringen.

Fakt ist, das BRD-System wird vollständig entfernt. Die gesamten wirtschaftlichen Kreisläufe neu aufgestellt und die politischen Bedingungen auf staatliche Rechte gestellt, die gültiges Recht mit dem allgemeinen preußischen Landrecht in geltendes Recht einsetzen.

Dieser Prozess der Neuordnung wird alle destruktiven Phasen der Zerstörung bis 2048 durchlaufen, da der Mindfuck der bestehenden Bevölkerung einen irreparablen Zustand erreicht hat, der erst mit der Neuorientierung die Option für einen sicheren Neustart ohne Rückfall in die alten Verhaltensmuster ermöglicht. Aus dem Grunde ist es Zeitverschwendung, sich übermäßig mit der Zuordnung der Zuständigkeiten der Aufräumarbeiten oder Abrißarbeiten zu beschäftigen. Das Endergebnis ist wichtig, da alle Seiten den Abriß des BRD-Systems und den übergeordneten Strukturen betreiben. Diese politische Ebene wird von uns nicht tangiert, entweder die USA und deren Verbündete schließen die Säuberungen erfolgreich ab, Trump: „Das Beste kommt zum Schluß“ oder der Deep State baut die New Order in der miesen Version von Orwells 1984 auf. 

Bis dahin wäre es ratsam, sich mit den grundlegenden Bedingungen der Ausbeutungsmechanismen der BRD-Verwaltung zu beschäftigen. So haben Sie eine Chance, in den Gemeinden eine rechtssichere und autarke Gemeindestruktur aufzubauen, die in Kooperation der Gemeinden die wirtschaftlichen Kreisläufe neu startet. Dabei ist es wichtig, der BRD-Verwaltung die Grundlagen zum Handeln zu entziehen. Der wichtigste Punkt dabei ist, daß die Gemeinden wieder die Kataster führen und die Bodenrechte in den Gemeinden halten. Es sind Verbrecher, die nicht aufhören werden, solange Sie sich nicht selbstverantwortlich und souverän verhalten zu lernen. 

Das ist der wichtigste Beitrag, den wir als Mitglieder der neuen Gesellschaft zu leisten haben, uns aktiv in diesen Prozess einzubringen und nicht wie bisher leistungslos zu konsumieren und im betreuten Wohnen des sozialistischen Käfigs dahinzuvegetieren.

Denn wenn wir uns im bestehenden Verhältnis 99% Mensch zu 1% elitäres Arschloch, souverän und selbstverantwortlich positionieren, ist diese feindliche Übernahme unseres Lebens nicht mehr möglich. Es gibt keinen Retter, der uns vom Feind erlöst. Es ist der Selbstschutz des politischen Gegners, der ihn handeln läßt und den Deep State angreift. Es ist nicht die Aufgabe, ein lobotomiertes Volk zu retten. Entweder wir besinnen uns auf unsere Stärke und handeln oder wir werden verhandelt und die deutschen Stämme ausgelöscht. 


Da wir unheimlich Schwierigkeiten haben, auf Knien zu rutschen, haben die besten Kommerzler unter großem persönlichen Einsatz und Opfern sich der komplexen Materie der uns übergestülpten Ausbeutungsmechanismen gewidmet. Wir stellen Ihnen dazu die Lösungsansätze zur Verfügung, die Sie eigenverantwortlich umsetzen können oder auch nicht. 

Wie Sie schon mitbekommen haben, ist die Namensgebung/-Nutzung von entscheidender Bedeutung, da die BRD-Verwaltung eine unversicherte Person/Fiktion geschaffen hat, die sie unbewußt ständig nutzen und über die versicherte Person „freiwillig“ zur Zahlung getrieben wird.

Lernen Sie die Begrifflichkeiten zu verstehen und im Alltag einzusetzen, sie werden rasch feststellen wie der Betrug funktioniert. Das VD-Team hat in dem Schriftverkehr mit den BGM immer darauf hingewiesen, daß die BGM die falsche Person anschreiben. Die Schreiben, die Sie von BRD-Institutionen erhalten, nutzen (fast) immer die von ihnen geschaffene unversicherte Person. Sie haben mit festem Willen die Ansprache der für Sie versicherten Person einzufordern, denn wenn Sie falsch angeschrieben werden, wollen Sie doch auch nicht die Haftung übernehmen. Denn Sie sind nicht die unversicherte Person. Punkt. Beispiel: Sie erhaltenen eine Stromrechnung auf „Herrn Max Mustermann“, jetzt schauen Sie in den Personalausweis oder Reisepass und vergleichen Sie den von dem BRD-System für Sie verwendeten Namen. Dort steht „MUSTERMANN, MAX“. Ergo ist die Stromrechnung an jemand Anderen gerichtet, nur nicht an Sie.

Verlangen Sie die Orginalrechnung mit dem vom der BRD-Verwaltung für sie verwendeten Namen im Ausweis. 

Lernen Sie den Betrug zu verstehen, alle anderen gehen bitte zügig zum Impfen.

Huhn_Grafik_Erklärung_Seite_1.jpg

Huhn_Grafik_Erklärung_Seite_2.jpg

PDF Logo


Corona ist ein Intelligenztest,

wer die Maske aufsetzt hat verloren. 

adler game over aufkleber 600

 Meine Meinung, Ihre Entscheidung.