27
Mo, Sep
10 New Articles

Kognitive Dissonanz - Schwesig lobt sich für harten Lockdown oder demnächst die Flucht vor der wütenden Bevölkerung?

Politik MWP
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

SPD-Schwesigs Versuch ihre rechtswidrige Verordnungspolitik als Rettung der Menschen in MV zu verkaufen, ist einfach nur erbärmlich. Eine Verhöhnung der Senioren, die in den Pflegeeinrichtungen isoliert wurden und einsam gestorben sind.

Ein Schlag ins Gesicht für die Kinder, die unter Masken gezwungen und dem Terror der narzisstischen "Leerkörper" ausgeliefert wurden, ein Verrat an den Mecklenburgern und Pommeranern, deren Heimat ruiniert worden ist. 

Täuschung im Rechtsverkehr, Geldwäsche, Corona-Geschäftemacherei und Betrug im schweren Fall bis hin zu Totschlag sind die Attribute, die mir in den Sinn kommen, um das hinterhältige Engagement der SPD-Schwesig für die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern zu beschreiben.

„SCHWERIN - Unmittelbar vor Inkrafttreten weiterer Lockerungsschritte in Mecklenburg-Vorpommern hat Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) den harten Lockdown im Frühjahr verteidigt. Damit seien Menschenleben gerettet und die Voraussetzungen für die Lockerungen nun zum Sommer hin im ganzen Land geschaffen worden. „Das war eine schwere Entscheidung. Wir haben den Bürgerinnen und Bürgern viel zugemutet. (...) Es war die richtige Entscheidung”, sagte Schwesig am Montag in einer Sondersitzung des Landtags in Schwerin.“ Quelle: Nordkurier

Ein Auszug der Kommentare deutet auf das baldige Ende der politischen Bühnenarbeit der SPD-Schwesig hin. 

gollummagorkse_... · 31. Mai 2021 - 17:58

Die arme Frau!

War zu erwarten, wird aber dadurch nicht wahr! Leider hat die Frau einen geistigen Horizont, der irgendwie, ich möchte es mal umschreiben, um nicht boshaft zu klingen, dem der kleinen Krabbeltierchen in meinem Garten gleicht.

Selbst wenn diese These ernsthafter betrachtet werden müsste, d. h. nicht so grunddämlich wäre, dann steht da immer noch das Problem der fehlenden Vergleichsgruppe, die nicht Manus Superlockdown ertragen musste. Erst wenn es dieser fiktiven Vergleichsgruppe schlechter gehen würde als der durch den Superlockdown geretteten Untertanen der Herrscherin über Meck-Pom, ja dann könnte sie sich erheben und solche Blasen absondern.
Ganz sachlich mal die Frage:
Wie kann die Frau so borniert sein, etwas zu behaupten und nur ihrem Tun zuzuschreiben, was absolut nicht beweisbar ist?
Also für mich trägt die Frau einen großen Aluhut und das auf einer Kugel, die nicht viel Inhalt hat.

 Schamlos! 

... Die Kaiserin ist nackt! Alle sehen es, nur sie hat den kompletten Realitätsverlust! Alleine sich so zu äußern, als ob Sie allein das Virus besiegt hat... Welche Anmaßung und welche kruden Gedanken, da sieht man, wie sie wirklich tickt! Mensch, Manuela, die Leute in MV pfeifen auf dem letzten Loch, den Erfolg den du hier verkuendest, hat hier Existenzen gekostet und Verluste ohne Ende produziert, vor allen den Kindern massiv geschadet mit dieser brutalen Schulschliessung seit Ende März! Das nehme ich ihr richtig übel und natürlich das Zusperren, Aussperren, Diskriminieren... (Zweitwohnungsbesitzer z. B.) Jetzt kommt sie groß und goennerhaft um die Ecke mit Zuckerbrot... Aber wir werden nicht vergessen und auch ich wende mich nur noch angewidert ab! Freue mich auf auf den Absturz im September! Meine Firma jedenfalls, die hier gerade 20 Jahre alt geworden ist, wird nach Brandenburg verlegt und ein Zweitwohnsitz in MV reicht zukünftig aus. Dann gehen die Steuern ebenfalls woanders hin! Kann sich MV ja leisten *lach! Dies ist die einzig richtige Antwort auf das Agieren dieser Frau! Ziviler Ungehorsam jetzt und einmal DDR in meinem Leben reicht mir! Legt das Land in Schutt und Asche und spielt den Phoenix? Die Menschen hier sind nicht blind und blöd, Frau MP!

ANDERSDENKENDER · 1. Juni 2021 - 4:10

Schwesig 

Hau endlich ab.


SPD-Schwesigs Argumentation „Damit seien Menschenleben gerettet und die Voraussetzungen für die Lockerungen nun zum Sommer hin im ganzen Land geschaffen worden.“ steht im krassen Gegensatz zur Realität. Aufgrund der rechtswidrigen Agitation der Politikerin ist erst die Bedrohung für die Menschen und Wirtschaft entstanden, denn eine fiktive Pandemie mittels falschpositiver Testergebnisse zu initiieren erfüllt den Straftatbestand. Und daraus die Vorraussetzungen für eine „Lockerung“ abzuleiten, grenzt schon an einen schwerwiegenden Realitätsverlust, so könnte man meinen. Aus meiner Sicht ist es ein knallhartes Kalkül der Strippenzieher im Hintergrund, indem die SPD-Schwesig die Marionette im Scheinwerferlicht darstellt, um von der Geldwäsche und Abzocke mit dem Corona-Geschäftsmodel abzulenken.

Mir scheint es, daß SPD-Schwesig ihre Flucht plant. Die Stimmung in der Bevölkerung MV wechselt zügig zu einem NEIN, wir machen den Betrug nicht mehr mit, und da will die SPD-Schwesig nicht als Sündenbock herhalten wollen. 

Denn mit dem Nein ist es nicht getan. Wer übernimmt die Verantwortung für den Schaden?

Dafür sind die Bürgermeister per Haftungsverschiebung von der Staatskanzlei in die Abschußposition gebracht wurden. Ein Umstand, der den Bürgermeistern so langsam dämmert, nur die können nicht mehr weg und werden sich den Bürgern gegenüber verantworten müßen. Das ist alternativlos.

Hat SPD-Schwesig mit ihren alten Amigo Sellering vorgesorgt und per Stiftung Klima- und Umweltschutz MV die Versorgungslücke bei den Rentenbezügen schliessen können? Daß die Stiftungen als Geldwaschanlagen und Haftungsbegrenzung genutzt werden, ist bekannt, deshalb sollten die bunten Werbetafeln mit volksnahem Erscheinungsbild eigentlich nur noch schlichte Gemüter täuschen können. 

„Das Land gab einmalig 200.000 Euro für die Stiftungsgründung. Hundertmal so viel, nämlich 20 Millionen Euro, stiftete Gazprom. Eine Summe, die der russische Energiekonzern später auf 60 Millionen Euro aufstocken will, so der Stiftungschef.“ Quelle: deutschlandfunkkultur

Wird der Druck aus der Bevölkerung wegen der verbrecherischen Verordnungspolitik zu groß, könnte Schwesig aus „gesundheitlichen Gründen“ blitzschnell vom Spielfeld schleichen. SPD-Schwesig muß durchhalten bis Nordstream 2 fertiggestellt ist, dann wird Gazprom auf 60 Millionen aufstocken.


 Logo Volldraht 150