07
Fr, Okt
2 New Articles

Rückblende: Der Wiederaufbau von Babel – Auf dem Weg zum Endspiel der Technokratie

Deutschland
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 24. Februar 2015 auf der Seite „Technocracy News“ gepostet.

Als ich 1978 ein junger Finanzanalyst war, traf ich Antony Sutton auf einer Goldkonferenz in New Orleans. Wir brauchten etwa 30 Minuten, um zu erkennen, dass die Trilaterale Kommission dabei war, die gesamte Regierung des neu gewählten Präsidenten James Earl Carter zu kidnappen.

Die von David Rockefeller und Zbigniew Brzezinski gegründete Kommission erklärte offen und wiederholt, sie wolle eine „Neue Internationale Wirtschaftsordnung“ schaffen.

Weder Sutton noch ich sind auf den Gedanken gekommen, dass es sich bei diesem großen Kidnapping nicht um einen politischen, sondern um einen wirtschaftlichen Coup von Brzezinski und Rockefeller handelte. Es ist nur so, dass sie die Hilfe der Exekutive unserer Regierung brauchten, um es durchzuziehen.

Infolgedessen haben sie die gesamte handels- und wirtschaftspolitische Maschinerie, die die Welt in ein scheinbar kaputtes internationales Finanz- und Wirtschaftssystem getrieben hat, in einem eisenharten Griff gehalten. Kaputt ist eine Untertreibung: Vielleicht ist „aus dem Ruder gelaufen“ eine bessere Beschreibung.

Aber es gibt noch eine andere Seite der Geschichte, die viel dunkler ist und eine klare und gegenwärtige Gefahr für unsere Republik darstellt. Das ist die Technokratie.

Weiterlesen


 Logo Volldraht 150