26
Sa, Nov
3 New Articles

1945 ruft - Veteranentreffen der WK1 und WK2 Teilnehmer

Deutschland
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Um den angerichteten Schaden durch die Deep State-Psychos wieder richten zu können, muß die ganze Bande von Kriegsteilnehmern wieder auf das Spielfeld gestellt werden. 

Der Wandel, hin zur eurasischen Hegemonie bedingt eine Rückabwicklung des Grenzen-Bingos, in dem die baltischen Staaten zu Bauern im US-Spiel zur Weltherrschaft (Pinky & Brain Syndrom) hin und her geschoben wurden. Da ein bischen Jugoslawien weg, dafür etwas mehr Ukraine von Polen und die deutschen Gebiete gleich nach Polen in die Verwaltung geschoben, so geht es die ganze Landkarte rauf und runter. 

Wer ist denn nun noch wofür zuständig? Am Beispiel der BRD: eine Verwaltung der Besatzer, die im Laufe der Jahre zur mafiösen Firma des organisierten Verbrechens transformierte und heute völlig ohne Rechtsgrundlage die Bevölkerung terrorisiert, da geht gar nichts mehr, nur der Abriß.

Die russische Föderation will die Seidenstraße in Betrieb nehmen und dafür muß das Handelsgebiet besenrein übergeben werden. Ergo wird aus der „Russischen Föderation“, die „Sowjetunion“ und die Flagge wieder rot und was wird aus der BRD - wieder das NS-Deutschland?  Ups, dieser Part wurde schon erledigt, da sind wir schon. (Schenkelklopfer)

Die USA rufen zum großen Palaver in Ramstein und das war keine Bitte an die anderen Kriegstreibern des WK1 und WK2. Während der ukrainische Komiker Selensky im Schneegestöber seine Nasenscheidewand ruiniert und Dauerkarten für das russische Entnazifizierungsprogramm in der Ukraine verteilt. Fortsetzung im durch die BRD-Mafia okkupierten Gebiet wahrscheinlich.

„MEHR ALS 40 NATIONEN HABEN AUF AIR BASE ÜBER UKRAINE-KRIEG BERATEN

Nach Treffen in Ramstein: USA loben Deutschland als wichtigen Verbündeten im Ukraine-Krieg

Auf der Air Base Ramstein ist das Spitzentreffen zum Ukraine-Krieg zu Ende gegangen. Die beteiligten Nationen wollen sich künftig regelmäßig treffen. Deutschland hat der Ukraine Flugabwehrpanzer zugesichert.“ Quelle: SWR


Kommentar von „Recherche Board

Munitionsproblem gelöst? Brasilien will deutsche Gepard-Panzer mit 300.000 Schuss ausstatten

Die Herstellerfirma KMW soll lediglich rund 23.000 Schuss Munition vorrätig gehabt haben, bei bis zu 1.100 Schuss pro Minute.

Statt knapp 21 Minuten reicht es dann für ca. 4,5 Stunden. Und das soll ausgerechnet von Brasilien kommen, die zu den BRICS-Ländern gehören.“


 Und das soll wie, einer völlig traumatisierten und desinformierten Bevölkerung erklärt werden?
Logo Volldraht 150

Meine Meinung, ihre Entscheidung.