06
Di, Dez
1 New Articles

Geistig Behinderter stürmt Rednerpult und gibt der AfD die Schuld an der Wohnungsnot

Deutschland
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Irrer Vorfall im Bundestag: Ein offensichtlich geistig Behinderter stürmte das Rednerpult und gab sich als SPD-Politiker aus.

Noch irrer: Obwohl der Mann schon rein optisch unschwer als Mensch mit besonderen Bedürfnissen zu erkennen ist (siehe Foto unten), fiel zuerst niemandem auf, dass er nur so tat, als würde er zur SPD gehören. Erst als ihn nach seiner Rede eine Armada von Pflegern in der Bundestagskantine stellte (es gab Gänsekeule, mit Klößen und Rotkohl), wurde klar, dass sich der Junge einen üblen Streich geleistet hatte.

Schon der dritte Vorfall dieser Art

Das ist nun schon der dritte Vorfall dieser Art in den letzten 18 Monaten. Bei einer Debatte über den sogenannten Migrationspakt im letzten Jahr meldete sich plötzlich eine Putzfrau des Bundestags zu Wort (sie narrte sogar Phoenix, siehe Foto), gab sich als SPD-Politikerin aus, und hetzte gegen die AfD. Dieselbe Dame, sie nennt sich Claudia Moll, wir wissen nicht, ob das ihr echter Name ist, tauchte im letzten November abermals im Bundestag auf und da wurde es sogar lebensgefährlich: Matthias Hauer (CDU) brach während seiner Rede (auch er hetzte gegen die AfD – ob es da eine Verbindung gibt?) zusammen und die Bundestagsputzfrau ließ Ersthelfer Stefan Keuter (AfD) nicht zu dem am Boden liegenden Hauer!

weiterlesen