07
Mi, Dez
1 New Articles

Das Politikerpack reitet das nächste Geschäftsmodell ein – Sippenhaft „Deutsch“ wurde per zionistischem Update „Klimawandel“ in Sippenhaft „EU-Bürger“ erweitert

Gesellschaft
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die EU-Soziopathen stehen mit dem Rücken an der Wand. Eine durchaus passende Position in zweierlei Hinsicht. Einerseits wird die Ausplünderung der Gesellschaft mit der zunehmenden Verweigerung der zurechtgebastelten Informationen der Mainstreammedien offensichtlicher. Anderseits ist der Standort an der Wand zwingend, nach Offenlegung der Verbrechen der Politikerkaste. Die strafrechtliche Würdigung der Leistungsbilanz politischer Akteure obliegt der effizient arbeitenden Militärjustiz.

Dazu muß man erst mal wissen, daß die Satanisten des Deep Staate 3 Machtzentren installiert haben, die sichtbar sind. Zuerst das religiöse Zentrum mit dem Vatikan und den Jesuiten/Satanisten. Dann das Finanz-Zentrum – die City of London mit ihrer Filiale Federal Reserve Bank (FED) in den USA und dem Verwaltungszentrum der Sklavenpapiere in Basel (Schweiz) – die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ). Als Drittes die militärische Macht – Washington/Weißes Haus.

Ihr Ziel war die totale Herrschaft mit NWO und satanischer Eine-Welt-Religion und drastische Bevölkerungsreduzierung.

Im Prinzip kam weltweit kaum irgendein Entscheidungsträger ans Ruder, der nicht von ihnen kontrolliert wurde. Falls doch, dann siehe JFK. Wer wirklich hinter dem ganzen Sklavensystem steht, ist bis heute für die meisten im Verborgenen. Wer noch Erwähnung findet, ist/war der Jesuiten-General als oberster Entscheider. Doch es gab offenbar starke Menschen, die merkten, wo die Reise hingehen soll und die sich überlegten, wie das zu verhindern sei. Als Ausgangspunkt nehmen wir mal den Mord an Kennedy an.

Diese Menschen mußten also etwas vorbereiten, was dieses Spiel beendet.

Sie studierten also über Jahre deren Strategie und suchten im Geheimen Mitstreiter. Sie entwickelten auf Basis geltenden Rechts Strategien und Möglichkeiten, den Menschen wieder zu ihrem angestammten Recht zu verhelfen. Wenn ihr mich fragt – eine logistische Meisterleistung über einen Zeitraum von mindestens 20 Jahren.

Sie brauchten also auf jeder Ebene Menschen, die als Entscheidungsträger im guten Sinne wirken können. Dazu suchten sie auch Jemanden, der sich als Präsident für die Weltmacht USA zur Verfügung stellt. Trump war einer dieser Kandidaten, der sich dann auch zur Verfügung stellte. Sein genetisches Ahnenerbe spielte dabei auch eine Rolle.

Die Dunkelkräfte wollten mit Clinton ihr teuflisches Spiel zum Finale führen. Doch waren sie erschrocken, daß ihr sicher geglaubtes Spiel nicht funktionierte und sie die Wahl verloren. Ihre Hoffnung, Trump auf ihre Seite zu ziehen, ging nicht auf. Er war auch über das pädophile Erpressernetzwerk Epstein nicht zu erpressen, da er ein integrer Familienmensch ist und nicht in diesem Netzwerk zugegen war. Im Gegenteil.

In diese Zustände ist also Trump als Präsident auf die Bühne gekommen – hat sich zur Verfügung gestellt, um ein schlimmes Erbe wieder ins rechte Lot zu rücken. Natürlich ist er nicht allein – es wird vermutet, daß ihm an die 800 fähige Strategen zur Seite stehen; außerdem das Militär, aber auch noch andere Kräfte…

Trump hatte nun die Aufgabe, Stück für Stück alle Positionen mit gutartigen Menschen umzubesetzen. Eine wichtige Rolle sind dabei die Richter, damit dann auch wirklich Recht gesprochen werden kann. Das tat er in den 3 Jahren auch. Nebenbei mußte er sich den ständigen Angriffen der Deep State Leute - der Demokraten - erwehren und ihrer weltweiten Mainstreampresse. So manchen dürfte es aufgefallen sein, daß es noch nie so eine breit angelegte Propaganda-Aktion gegen irgend einen amerikanischen Präsidenten gab.

Gleichzeitig liefen und laufen weltweit strategische Aktionen, um die Kriege zu beenden; um den Kinder und Menschenhandel zu beenden; um die mafiösen Strukturen aufzulösen; um die Geldflüsse dieser Strukturen abzuschneiden; um Schlüsselpositionen in der Wirtschaft auszutauschen (siehe an die ca. 3.000 Rücktritte von sogenannten CEOs); um Politikmarionetten weltweit abzulösen und durch gutartige Menschen zu ersetzen; um Schlüsselpositionen in den Geheimdiensten umzubesetzen; um den schwarzen Adel und die sogenannten 13 satanischen Blutlinien und deren Helfer aus den Machtpositionen zu entfernen.

„Nebenbei“ werden und wurden Militärgerichte installiert und Beweise gesammelt – siehe die bis jetzt 140.000 versiegelten Anklageschriften. Vielleicht erinnern sich manche an die Voraussagen in alten Schriften, wo von „144.000 Siegeln“ die Rede ist. Erwähnt sein soll hier unbedingt auch die sogenannte „Q-Bewegung“. Man sagt, daß Trump deutsche Wurzeln hat, und das sagte er in Deutschland auch selbst.

Inzwischen sehe ich eine mächtige Allianz zwischen Putin-Trump-Xi-Johnson und noch einigen anderen Staatsführern weltweit.

Die Dinge gehen Schritt für Schritt – schließlich muß die Masse des Volkes auch geistig irgendwie mitkommen. Im verborgenen, auch in den unterirdischen Städten des Deep State, laufen dabei militärische Kämpfe ab, die den Meisten verborgen bleiben.

Das alles läuft aber andererseits in einer atemberaubenden Geschwindigkeit, daß die Allermeisten es geistig gar nicht einordnen können, zu meinem Erstaunen sogar viele der sogenannten „Alternativ“-Medien nicht.“ […]  Quelle: Börsenwolf


Da die Agitation des Parteienapparates in der Bundesrepublik Deutschland nicht geändert werden kann, arbeitet die Politikerkaste bis zum Schluß gegen die eigene Bevölkerung, mit dem unerreichbaren Ziel des Machterhalts und der Kontrolle.

Das Geschäftsmodell der Sippenhaft „Ewige Schuld“ der Deutschen zieht nicht mehr. Das sektengleiche Mantra „Böser Deutscher“ ist ausgelutscht und interessiert keinen mehr.

Das Stigma des „bösen Deutschen“ kann auch nicht auf den EU-Bürger angewendet werden. Versuchen Sie mal, einem importierten Neger zu erklären, daß er jetzt als „Deutscher“ ein „böser Deutscher“ ist, und er für den Holocaust zahlen muß, weil er jetzt ein „Nazi“ ist.  Da gibt es direkt auf die Fresse und kein Geld.

Es ist einfach nicht vermittelbar. Dafür haben die Ausbeutungsexperten den CO²-Klimagollum Greta Thunberg durch die Welt gehetzt und passend zum neuen Mantra des „bösen CO²“ die Ökosteuermodelle auf alles und jeden erhoben. Gemäß Vertriebsplan kann darüber jeder EU-Bürger abkassiert werden. Sippenhaft „Deutsch“ wurde zur Sippenhaft „EU-Bürger“ gewandelt.

Da die Kontrolle des Internets und damit des Informationsaustauschs nicht ausreichend eingeschränkt werden kann, wird die Gutachtenindustrie durch rational denkende Menschen bloßgestellt und der Betrug offensichtlich.

 

Naomi Seibt ist die asbergerfreie Alternative zu CO²-Greta


Die Psychos der Ausplünderungsmodelle haben das Spiel überreizt und können keinen mehr drauflegen. Ergo, es bleiben nur die bekannten Ablaufmuster der Sippenhaft.

„In unserem Kulturkreis gilt es als Zeichen der Schwäche, wenn man Angst zeigt. Es ist Greta Thunberg zu danken, daß sie freimütig bekennt, daß sie angesichts der offenliegenden Tatsachen in Panik gerät. "Unser Haus steht bereits in Flammen." Als erste deutsche Stadt hat Konstanz nun auf Anregung der fridays for future - Demonstranten den "Klimanotstand" ausgerufen - ein eher symbolischer Akt - der aber zeigt, was von Nöten wäre. Oberbürgermeister Burchardt erklärte, ab nun müßten alle Entscheidungen, die im Gemeinderat anstehen, im Sinne des Klimaschutzes beurteilt werden. Gleichzeitig forderte er die Bundesregierung auf, die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Klimaschutzmaßnahmen zu verbessern.“  Quelle: SFV

Damit dieser Schwachsinn auch zu einer Handlungsgrundlage führt, wird wieder das Gesetz gefickt. Politisch „unabhängige“ Justizler passen dazu die Verordnungen an, und schwups, kann die Ausplünderung per Maulkorberlaß weitergeführt werden.

Der gemachte Vorschlag

„Wer in einer Weise, die geeignet ist, die Abwehr der Klimakatastrophe nach dem Pariser Klima-Abkommen und seinen Folgevereinbarungen zu stören, verächtlich zu machen oder zu verhindern, die Klimakatastrophe verharmlost oder leugnet, wird mit einer Geldstrafe von bis zu 300 Tagessätzen bestraft. Im Wiederholungsfall ist die Strafe Haft“. „ ist nun wirklich nicht neu.

Es ist die allseits beliebte 130er Keule der Abzockpropheten. Kritische Menschen, die sich mit klarem Menschenverstand zum Holocaust äußern, werden mit dem §130er StGB Volksverhetzung abgefrühstückt. Der Sachverhalt ist dabei vollkommen egal. Das überhaupt gefragt wurde, wird abgestraft.

Es könnte der Verdacht aufkommen, daß hier mit ungleichen Kräfteverhältnissen gearbeitet wird. Der Bürger hat keine Möglichkeit, die perfide Gesetzgebung zu beeinflussen. Rein theoretisch könnte der Bürger sich per demokratischer Mehrheitsbildung zur Gesetzesänderung durcharbeiten. Blöd ist nur, daß das politische System inkl. Justiz vollständig mit den Sektenmitgliedern durchseucht wurde und eine Mehrheitsbildung, die nicht dem Abzocken dient, per gesellschaftlicher Diffamierung und wirtschaftlichen Ruins verhindert wird, ganz demokratisch.

Zum Ausgleich der Kräfteverhältnisse kommen dann die Militärtribunale zum Einsatz, die in eleganter Art und Weise die entartete Sektenpolitik der Psychopaten zur Diskussion stellt.


VOLLDRAHT - mehr als nur Informationen