02
Do, Feb
0 New Articles

U-Boot-Tragödie in der Barentssee - Todesfahrt in geheimer Mission

Russland
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

14 ranghohe russische Offiziere sterben beim Brand an Bord eines Spezial-U-Bootes. Der Kreml schweigt über das Modell und den Auftrag.

Es ist nicht die erste Tragödie in der Barentssee. Vor der Kola-Halbinsel sind am Montag 14 russische Seeleute beim Brand auf einem U-Boot ums Leben gekommen. Die Toten, ranghohe Offiziere der russischen Seekriegsflotte, hätten heldenhaft gekämpft, sagte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Mittwoch. Er leitet die Ermittlungen zum Unglück in der Marinebasis Seweromorsk persönlich. Die Besatzung habe „wichtige Untersuchungen zur Erforschung der Hydrosphäre“ durchgeführt, fügte Schoigu hinzu.

Doch am zivilen Auftrag dieser Mission gibt es Zweifel – denn sie war streng geheim. Kreml-Sprecher Dmitri Peskow stellte am Mittwoch klar, es werde keine Informationen über Typ und Auftrag des U-Bootes geben: „Das gehört in die Kategorie absolut geheimer Daten.“ In den sozialen Netzwerken läuft jedoch ein reger Austausch.

weiterlesen