Die Schüsse auf Trump waren kein Zufall!

Amerika
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Während der letzten Pressekonferenz im Weißen Haus kam es zu einem Anschlag auf den US-Präsidenten Donald. J. Trump.

Eine Securitymitarbeiter informierte während der Pressekonferenz den Präsidenten, über vor den Weißen Haus stattgefundenen Schußwechsel. Der Präsident unterbrach die Pressekonferenz für ein paar Minuten und führte diese anschließend souverän fort.

Kommentar

"Noch während der Pressekonferenz von Trump fielen Schüsse vor dem weißen Haus. Ein 51 jähriger bewaffneter Mann wurde von Beamten niedergestreckt. Nach einer kurzen Unterbrechung kehrte Trump zurück mit den Worten: „Sehe ich verunsichert aus“? Wusste er bereits, das es passieren wird?

👉 Es geschah am Todestag von JEFFREY EPSTEIN❗️

👉 Schüsse fielen in der 17th Street. 17❗️

👉 Kurz darauf brannte das Kraftwerk am „JFK“ Airport! JFK⁉️

Ausserdem twitterte Trump vor der Konferenz das:
„White House News Conference today at 5:30 P.M. Enjoy!“

👉 „Enjoy!“? = Enjoy the Show❓

Also heute setze ich mir freiwillig den Aluhut auf und erinnere mich an die Worte, die Q mehr als nur einmal postete:
„Wie viele Zufälle gibt es, bevor es mathematisch unmöglich wird?“

Haunsi Appmann für 👉@QAnonDeutschland


 Logo Volldraht 150