06
Di, Dez
1 New Articles

Australien anerkennt, dass die Covid-Impfung tötet! Regierung übernimmt die Kosten für die Beerdigung von denjenigen, die an den COVID-Impfstoffen sterben!

Umwelt
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die australische Regierung hat offenbar anerkannt, dass COVID-Impfstoffe tödlich sein können, denn sie hat ihre Website aktualisiert und bietet an, die Beerdigungskosten für Menschen zu übernehmen, die nach einer Impfung sterben.

Die Police sieht außerdem eine Entschädigung von bis zu 600.000 Dollar vor, wenn ein Krankenhausaufenthalt aufgrund von Impfschäden oder gesundheitlichen Problemen durch den Impfstoff erforderlich ist.

Auf der Website der Regierung heißt es, dass die Angehörigen folgende Unterlagen vorlegen müssen, um die Kosten geltend zu machen.

  • die Sterbeurkunde des Verstorbenen oder die ärztliche Bescheinigung über die Todesursache
  • Nachweis, dass Sie im Namen des Verstorbenen handeln
  • Belege für etwaige Beerdigungskosten und wer sie bezahlt hat, z. B. Quittungen
  • Nachweise über Beträge, die Sie von Dritten erhalten haben oder erhalten werden, z. B. eine Bestattungsversicherung
  • einen Nachweis über den Partner des Verstorbenen und die Kinder, die zum Zeitpunkt des Todes vom Einkommen des Verstorbenen abhängig waren, falls zutreffend.

Weiterlesen


 Logo Volldraht 150