26
Di, Okt
10 New Articles

Impfen tötet – Egal, es hilft – Restrisiko – Hast Du drei Kinder, wähle weise wenn Du abspritzen läßt.

Politik MWP
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Es ist schier unerträglich, sich den populistischen Impfzirkus der Medienverbrecher anzuhören oder anzuschauen.

Radiomoderatoren des NDR deren intellektuelle Armut sich durch den Lautsprecher quält, wenn sie die Aufhebung der Reiseeinschränkungen durch einen Impfpass als rechtmäßigen Vorteil vor den Ungeimpften preisen und den Impfgegnern lapidar an den Kopf knallen, es ist deren Entscheidung wenn sie wieder reisen wollen. Vom Faschismus haben die Knallchargen wohl noch nichts gehört.

Wo bleibt der gesunde Menschenverstand, wenn die Obduktionen der getöteten (geimpften) Verbrechensopfer mit hanebüchenen Ausreden verweigert werden? Die Kausalität zwischen den sterbenden Senioren und sich reihenweise krankmeldenden Pflegekräften die zeitgleich abgespritzt wurden springt einem ins Gesicht und wird mit dem Ausblenden der Realitäten kompensiert. Es wird weiter dem Impfzirkus gefrönt.


"Italienischer Staatsanwalt beschlagnahmt Charge von AstraZeneca-Impfstoffen und leitet Ermittlungen wegen Totschlags ein

Der mittlerweile zum neuen Gesundheitsminister gehypte Komiker Karl Lauterbach verkündet dazu seine Ansicht zum Restrisiko. Eins das er natürlich nicht eingeht. Die rethorische Finesse, die „Blutgerinnungsstörung“ mit dem Krankheitsverlauf von Covid-19 gleichzusetzen und kackfrech zu behaupten, das der Nutzen überwiegt, ist asozial und eine Selbstermächtigung über Leben und Tod." Quelle: Uncutnews.ch

"Lauterbach: „Vieles spricht dafür, dass die Thrombosen auf Astrazeneca zurückzuführen sind“

SPD-Gesundheitsexperte und Pandemieerklärer Karl Lauterbach – erst am Montag kurzfristig bei Frank Plasbergs ARD-Talk „Hart aber fair“ eingesprungen – wiederholte zwei Tage später bei Maischberger seine Vermutung, dass die Thrombosen, die nach einzelnen Impfungen mit Astrazeneca aufgetreten sind, durchaus mit dem Impfstoff zusammenhängen könnten.

„Diese sehr spezifischen Nebenwirkungen sprechen schon dafür, dass es einen Zusammenhang mit dem Impfstoff gibt“, sagte er. „Denn die Blutgerinnungsstörung, die dann auftreten kann, ist ähnlich wie das, was wir bei bestimmten Verläufen von Covid-19 sehen.“ Trotzdem handle es sich um einen „sicheren Impfstoff, weil diese Komplikation sehr selten ist und die Betroffenen auch ein höheres Risiko gehabt hätten, an Covid-19 zu sterben“. Er rechne mit einer Wiederzulassung. Denn: „Astrazeneca hilft bei der Vermeidung von Tod durch Covid. Der Nutzen überwiegt bei Weitem.“ Quellen RND

Die offensichtlichen Mortalität, ein „lauterbachisches Restrisiko“  der Astrazeneca-Schutzimpfung gegen eine fiktive Pandemie wird mit einem Aussetzen der Impfung begegnet und prompt wird die WHO-Beruhigungspille geliefert.

"WHO empfiehlt vorerst weiter Corona-Impfung mit Astrazeneca

  • Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt bis auf Weiteres die Fortsetzung der Impfungen mit dem Corona-Impfstoff von Astrazeneca.
  • Berichte über mögliche Nebenwirkungen hatten unter anderem Deutschland dazu veranlasst, die Impfungen auszusetzen.
  • Die Vorteile lägen höher als die Risiken, teilt die Organisation mit." Quelle: RND

und deren Widerzulassung mit einem entsprechenden Hinweis in dem Beipackzettel  was bedeuten soll, daß jetzt weniger durch das Impfen sterben?

Wie soll der Hinweis lauten? „Sie könnten sterben, es ist ihre Entscheidung, Sie tun es freiwillig, also nicht meckern“?

photo_2021-03-17_17-22-31.jpg

Das die anderen Genozid-Produkte ebenso fahrlässig in den Umlauf gebracht wurden ist längst bekannt und wird über juristische Spitzfindigkeiten gedeckelt. Daß das gesamte Zulassungsverfahren für ein genmanipulierendes Experiment, was der Impfzirkus an sich ist, völlig frei jeder Evidenz stattfindet und nur den politischen Vorgaben folgend durch eine verdrehte Rhetorik der Medien stattfinden kann, nähert sich unaufhaltsam einem harten Ende durch die internationale Gerichtsbarkeit.

 

photo_2021-03-17_18-53-14.jpg

Vorigen Sonntag am Rheinturm in Düsseldorf: Fast wie in Orwells "1984": "Krieg = Frieden. Freiheit = Sklaverei".
Es geht voran in die Dystopie. (Übernommen von Peter Boerhringer)


⚠️ (https://t.me/ReinerFuellmich_Multimedia/44) Informant: "Diagnose COVID19 - tot oder lebendig, von vorne bis hinten eine einzige Lüge!"

Ein Informant hat bisher 98 Patientenakten analysiert - schwer an COVID19 erkrankte, sogar an COVID19 verstorbene Menschen. Er ist mit erschreckenden Erkenntnissen an uns herangetreten: Keine der analysierten Patientenakten lässt den Schluss zu, dass COVID19 Krankheits- oder gar Todesursache war! Da lässt sich kriminelle Energie einiger Verantwortlicher erkennen, die wahrscheinlich auch durch finanzielle Anreize geschürt wurde und immer noch wird.

Teilweise wurden Anamnesen und Pseudo-Anamnesen bewusst manipuliert, damit scheinbar um jeden Preis COVID19 als Diagnose oder Todesursache dokumentiert werden kann.

PCR-Tests, CT-Werte, Vorerkrankungen, Anamnesen - in keinem einzigen Fall wurde sauber gearbeitet. Zum Teil wurden medikamentöse Therapien durchgeführt, die an sich schon das Sterberisiko erhöhen und in einigen Fällen möglicherweise zum Tode geführt haben.

Unser Informant sagt selber, dass er dieses Ausmaß an krimineller und unethischer Energie nie für möglich gehalten hätte.

RA Dr. Reiner Fuellmich, hier geht's zum Kanal:

@ReinerFuellmich

Telegram (https://t.me/ReinerFuellmich_Multimedia/44)

⚠️ Informant: "Diagnose COVID19 - tot oder lebendig, von vorne bis hinten eine einzige Lüge!"


Die Impfpsychopathen greifen jetzt verstärkt wieder die Kinder an und versuchen Sie um Himmelswillen, die von den Impfpsychos verkündeten Texte richtig zu lesen.

  • Sie testen Kinder.
  • Sie experimentieren mit Kindern.

Haben Sie das verstehen können?

Es geht nicht um die medizinische Anwendung eines ausreichend und den wissenschaftlichen Bedingungen entsprechenden erprobten Wirkstoffes, der eindeutig definierte Nebenwirkungen darstellt. Informieren Sie sich gefälligst über die Zulassungsbedingungen für die laufenden Impfstoffe zum Corona-Hyp.

Die Kinder sind die Meerschweinchen, eine Spezialität aus der Geschichte des RKI.

„Corona-Impfung für Kinder erst 2022?

Schwere COVID-19 Verläufe sind bei Kindern selten. Dennoch haben einige Hersteller begonnen, ihre Corona-Impfstoffe an Minderjährigen zu testen – auch um Erwachsene zu schützen. Der Einsatz wird wohl noch dauern.“ Quelle: Ärztezeitung

Hier findet eine Haftungsverschiebung auf den Ausführenden statt.

  • Wie die Auskunft der Staatskanzlei MV lautet, sinngemäß widergegeben: „Sie können keinen Minister in die Haftung nehmen, Sie machen es alle freiwillig“
  • Wann setzt das rationale Denkvermögen der Eltern ein?
  • Wann wird durch die Liebe zu den Kindern, der gesunde Menschenverstand zum Schutz der Kinder eingesetzt?
  • Was muß noch passieren, bis die Eltern die Kinder aus den Hochrisikogebieten für die Gesundheit der Kinder, den Schulen herausholen?
  • Sind die Abläufe zur Verschiebung der Verantwortung nicht sichtbar?

photo_2021-03-18_08-23-55.jpg

Vorbereitende Maßnahmen für den Zugriff auf die Kinder

  • Konditionierung der Eltern und Kinder mit Maskenzwang und Zutrittsverboten für das Schulgelände.
  • Die gesellschaftliche Konfrontation von suizidenten Impfwilligen und Impfgegnern.
  • Verschiebung der Tests durch die schleichende Akzeptanz dieses Unsinns, aus dem medizinischen Bereich, zur Apotheke, von da aus in die Supermärkte und Tankstellen bis zur Implementierung an den Schulen.

Alles „freiwillig“

Wie kann man von minderjährigen Kindern erwarten, daß sie sich qualifiziert wehren und argumentsicher antworten?

Der soziale Druck innerhalb einer Klasse, wenn die Autoritätsperson „Lehrer“ ein Kind auffordert „zum Schutz der Klassenkameraden“ sich unter Hilfe eines Assistenten oder sich selbst zu testen, kann nicht von einem Kind verarbeitet werden, es fügt sich „freiwillig“. Welchen perversen Hirn entspringt diese Art des Kindesmißbrauch und welche asozialen Personen setzen diese verbrecherische Vorgehensweise um?

"Martin verteidigt Selbsttests an Schulen nach Kritik

Stand: 17.03.2021 19:25 Uhr

Mecklenburg-Vorpommerns Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) hat die Selbsttests von Schülern in weiterführenden Schulen gegen breite Kritik von Lehrern und Eltern im NDR Nordmagazin verteidigt. Sie warb um Geduld. Notfalls könne in zwei Wochen nachgesteuert werden. Einer Wiederholung des Schuljahres erteilte Martin eine Absage." Quelle: NDR

Wie wollen sie als Elternteil ihre Kinder schützen, wenn Sie eine SMS bekommen, „Mama die testen mich jetzt, hilf mir!“Sie dürfen das Schulgelände nicht betreten!

weiterbildung-spritzenschein-14092020-15092020.jpg

Sie denken, das ist schon nicht so schlimm? Sie belügen sich selber. Ihre Feigheit für ihre Kinder zu kämpfen ist die Akzeptanz für den Impfterror gegen die Kinder.

Was hindert, daß im Kadergehorsam stehende Schulpersonal per „Weiterbildung Spritzenschein“ zum Impfen der Schulkinder zu verpflichten? – Nichts, hindert die Impfpsychopathen an der Umsetzung.

Die nächste SMS ihres Kindes wird die sein, „Mama die wollen mich impfen, hilf mir! Und sie dürfen immer noch nicht das Schulgelände betreten. Verstehen Sie es langsam, was hier passiert, Sie geben ihr Kind auf.

In den laufenden Gesprächen mit ähnlich denkenden Menschen, die angeblich „aufgewacht“ sind, bemerke ich, daß die Reaktionen auf die politischen Statements, die wahrlich sinnfrei und offenkundig lobbygesteuert verbreitet werden mit sich belustigenden Anmerkungen bis hin zur wutentbrannten Tirade des Endkampfes entgegnet wird. Verwundert schaue ich auf das konstruktive Ergebnis, welches nicht vorhanden ist. Die verbale Wutentladung ist das Maximum was geleistet wird, da die Verlautbarungen der politischen Mandatsträger einer intellektuellen Wüste zu entstammen zu scheinen, die man selbst nicht ernst nehmen kann.

Es ist völlig egal, was die politischen Mandatsträger an Äußerungen von sich geben, solange Sie nur nörgeln und nicht explizit widersprechen, akzeptieren Sie jede noch so widersinnige Vorgabe der Psychopathen. Kein Widerspruch, bedeutet Akzeptanz.


Wer die Kinder aufgibt, hat sich selbst aufgegeben.

Logo Volldraht 150