22
Mi, Sep
13 New Articles

Dem Land fehlen 1,5 Milliarden Euro Steuern

Politik MWP
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Wegen der Corona-Krise gehen die Steuereinnahmen in Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr drastisch zurück.

Das Land nimmt voraussichtlich 800 Millionen Euro weniger ein, als ursprünglich im Haushaltsplan vorgesehen. Der Haushaltsplan 2020 wurde 2019 aufgestellt. Diese neue Steuerschätzung fällt allerdings nicht so negativ aus wie die Prognose, die Finanzminister Reinhard Meyer (SPD) Ende Mai präsentiert hatte. Drei Monate nach Beginn der Corona-Pandemie hatte er noch mit einem Steuereinnahmen-Minus von einer Milliarde Euro für 2020 gerechnet. Aktuell kann Mecklenburg-Vorpommern nun mit sechs Milliarden Euro an Steuereinnahmen rechnen.

weiterlesen


 Logo Volldraht 150