24
So, Okt
11 New Articles

Silberinvestoren bleiben unerschrocken

Wirtschaft
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Silber hat seit Mitte Juni eine Reihe von starken Kursverlusten erlitten, die als Kollateralschaden der Befürchtungen von Goldfutures-Spekulanten über eine Straffung der Fed zu werten sind. Natürlich hat der Pessimismus bei Silber in den letzten Monaten stetig zugenommen, da das Edelmetall per Saldo immer weiter nach unten rutschte. Interessanterweise scheint diese chronische Silberschwäche die Anleger jedoch nicht zu beunruhigen. Sie haben anscheinend weitgehend an ihrem Silber festgehalten, unbeeindruckt von den unerbittlichen Verkäufen.

Leider werden die besten verfügbaren globalen Fundamentaldaten zu Silber, einschließlich der Kapitalströme, nur einmal im Jahr veröffentlicht. Das Silver Institute veröffentlicht seinen hervorragenden World Silver Survey etwa im Mai, der sich auf das vorangegangene Kalenderjahr bezieht. Dieser umfassende Bericht enthält ausführliche Daten zu Angebot und Nachfrage von Silber weltweit. Er ist eine Pflichtlektüre für alle Spekulanten und Investoren, die am Silberhandel interessiert sind.

Nach dem jüngsten WSS belief sich die weltweite Gesamtnachfrage nach physischem Silber im Jahr 2020 auf 200,5 Millionen Unzen. Dies entsprach 22,4% der Gesamtnachfrage von 896,1 Millionen Unzen. Mehr als die Hälfte der weltweiten Silbernachfrage entfällt weiterhin auf die Industrie. Das Silver Institute gliedert die Silbernachfrage durch börsengehandelte Fonds in eine eigene Kategorie ein. Die börsengehandelten Fonds sind ein immer beliebteres Instrument für Aktienanleger, um ihr Portfolio in Silber zu investieren.

weiterlesen


 Logo Volldraht 150