17
Di, Sep
2 New Articles

Islamisierung - Die taktische Komponente der Juden

Gesellschaft
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die feindliche Unterwanderung der staatlichen Verwaltung

"Die kleinste Funktionseinheit des Staates ist die Gemeinde, die kleinste Funktionseinheit des Volkes ist die Familie."

Die Zersetzung einer Gesellschaft erfolgt immer durch die Teilnahme der staatlichen Verwaltung, die in ihrer Funktion der Judikative, Legislative und Exekutive nicht mehr den ursprünglichen kulturellen und religiösen Werten folgt und diese selbstermächtigend sukzessive abändert.

"Der Bombenkrieg als Vorbereitung für die Umerziehung. Für den britischen Chefpropagandisten Robert Lord Vansittart ging es um „eine geistige Erneuerung der dreisten Horde“, die Deutschen sollten einer „geistigen Heilbehandlung“ unterzogen werden, um ihnen „eine brandneue Art der Lebenseinstellung“ zu implantieren. Zur Logik der Umerziehung gehörte die Abstrafung. Die Deutschen sollten das ihnen widerfahrene Leid als selbst verschuldet begreifen. Die Zerstörung der alten Städte paßte in die Vansittart-Logik als Teil der „Heilbehandlung“. Der Bombenterror zerstörte nicht nur materielle Güter, sondern auch kollektive Symbole und Kultur- und Geschichtsgüter usw., an die sich Erinnerungen, ideelle Werte knüpften. - Der jüdische Liedermacher Wolf Biermann sagte „Danke für die Bomben!“; Antideutsche Gruppierungen, die die Umerziehung noch überbieten wollen, skandieren folgerichtig: „Bomber Harris, do it again!“. Umerziehung hat als Mittel Leiderfahrung zur Voraussetzung. Während Linke die Bombardierung Deutschlands und die Umerziehung gutheißen, lehnen Konservative und Rechte beides als inhuman ab."

Bunter Gehirnbrei und eine Vollalimentierung grenzdebiler Wesenenseinheiten

Die ideologische Komponente wurde durch die jüdischen Zionisten mit der Frankfurter Schule geliefert.

Das führte zu der aktuellen politischen Situation, dass geistige Tiefflieger in den Zustand politischer Verantwortung versetzt wurden, und diese gemäß ihrer beschränkten intellektuellen Fähigkeiten eine verhaltenssteuernde liberalistisch-sozialistische Ideologie ausleben, die in einer sozialkonstruktivistischen Wahnvorstellung endet.

Das Desaster, das sie angerichtet haben, können sie selbstverständlich auch nicht mehr beheben, da ein Eingeständnis des Scheiterns ihre Bedeutungslosigkeit aufzeigen und ihre wirtschaftliche Grundlage auflösen würde. Diese realitätsferne Grenzdebilität wird mit den Halbwahrheiten des dogmatischen, pseudowissenschaftlichen Unfugs der Gender-Idioten deutlich sichtbar.

Der bewusst überproportional dotierte Abgeordnetenposten liegt eben näher als die gesellschaftliche Verantwortung.

https://de.scribd.com/user/21387601/triskele77

 

Die Büchse der Pandora

Die in ihrer Abstraktionsunfähig verharrenden Politiker der SPD, Grünen, CDU und Linken-Parteien begreifen, wenn überhaupt, erst jetzt den von ihnen angerichteten Schaden der unkontrollierten Einwanderungspolitik, es ist schlichtweg eine Invasion. Das vor Blödheit triefende Gefühlsgedudel des Multi-Kulti "Alle sind gleich" entspricht voll und ganz den Anforderungen der zionistisch geprägten UN-Agenda des Resettlements.

Während Israels Regierung 40.000 Asylsuchende aus dem Sudan und Eritrea als „Eindringlinge“ und als „Krebsgeschwür in unserem Körper“ bezeichnet und nach Deutschland weiterleiten will, wird durch die BRD-Regierung die Aufnahmebereitschaft der "Fachkräfte" signalisiert. Das ist ein israelisches Problem und kein Asylgrund in der BRD.

Dieses Verhaltensmuster zieht sich durch die gesamte Parteienstruktur der BRD.

Wenn dann die anscheinend nicht so ganz unabhängige Judikative des Mannheimer Verwaltungsgerichtshof beschliesst, dass die "Einehe keinesfalls Bestandteil der freiheitsdemokratischen Grundordnung in Deutschland sei", sollte die Vereinahmung durch die islamistische Rechtsansicht deutlich werden.

»Auf Basis sogenannter pseudo-epigrafischer Schreiben deuteten jemenitische Juden im 17. und 18. Jahrhundert Verbote vorsichtig, aber geschickt, in Rechte um, indem sie vermeintlich authentische Dokumente produzierten, in denen die engen Beziehungen zwischen dem Propheten Mohammed und den Juden im Kernland des Islams hervorgehoben wurden.«

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/29997

 

Übernahme der Kommunalpolitik

Mit der Verantwortungslosigkeit der deutschen Politiker hat niemand gerechnet bzw. waren sie nicht in der starken oppositionellen Position, sich der geballten Macht von zionistischen beeinflußten Entscheidungsträgern und einer gekauften Medienlandschaft zu behaupten.

Mit der völlig absurden Entscheidung, das Staatsverträge mit islamistischen Religionsgemeinschaften auf Landesebene getätigt werden konnten, wurde erst die Möglichkeit zur kommunaler Beteiligung der Islamisten auf einer "legitimen" rechtliche Basis geschaffen. Ein Verrat des politischen Auftrag und ein Affront des Deutschen.

"Muslime nahmen Stellung, wie reagiert die Politik?

In einer Bundespressekonferenz haben die drei großen Dachverbände der Muslime in Deutschland Position bezogen. In ihren Stellungnahmen machten die drei Verbandsvertreter klar, dass eine klare Reaktion der Bundespolitik auf die Bedrohungslage gegenüber Muslimen vermisst wird - Einig waren sich die Vertreter, dass sie das eigentliche Problem für die Sicherheitslage im wachsenden rechtspopulistischen Potential in Deutschland sehen. Aiman Mazyek (Zentralrat) hob hervor, dass die Lage der Muslime in Deutschland in erster Linie ein innenpolitisches Problem und – aus seiner Sicht – eine Einmischung der Türkei grundsätzlich nicht hilfreich sei."

https://www.islamische-zeitung.de/muslime-nahmen-stellung-wie-reagiert-die-politik/

 

Falsches Zeugnis der Politschauspieler

Während die Politiker über das Erfolgsmodel der Tafeln schwadronieren, erklären diese natürlich nicht, was sie wirklich meinen. Der Erfolg, von dem sie sprechen, ist der über perfide Verordnungen und Abgaben bewußt herbeigeführte finanzielle Ruin der deutschen Tafeln. Das etablierte vollfunktionierende Model zur Unterstützung der Verlierer der menschverachtenden Sozialpolitik wird in eine durch islamistische Verbände dominierende Verwaltung gesteuert.

"Münchener Moschee bietet Obdachlosen Versorgung und Schutz vor Kälte

Deutschland erlebt in vielen Regionen derzeit den kältesten Winter seit vielen Jahren. Bundesweit sind über 50.000 Menschen obdachlos, schätzungsweise leben davon 600 im Raum München.

Das Münchner Forum Islam (MFI) beschloss nun, angesichts der extrem niedrigen Temperaturen in München, seine Moscheeräumlichkeiten in der Hotterstraße für Obdachlose zur Verfügung zu stellen. Die von Imam Benjamin Idriz geleitete Gemeinde hat zunächst zehn Übernachtungsplätze bereitgestellt. Zudem gebe es Verpflegung für sie, die von Nahrungsmitteln über hygienische Artikel bis Kleidung und andere Utensilien zum Schutz vor der Kälte reiche."

https://www.islamische-zeitung.de/muenchener-moschee-bietet-obdachlosen-versorgung-und-schutz-vor-kaelte/

 

Umdeutungen

Im Zuge der stärkeren Einflussnahme der kommunalen Politik durch Islamisten werden die Nebelkerzen der rethorischen Attentäter flächendeckend in die Bevölkerung getragen.

Die abenteuerlichen Beteuerungen, dass der Islam zu Deutschland gehört, wird durch den Aktionismus kleiner Gruppen in eine mehrheitliche Zustimmung umgemünzt. Die realen Zustände außerhalb der Medienblasen liegen da eher bei brutaler Konfrontation zivilisatorischer Inkompatibilität.

Es kann entweder das Christentum oder der Islam auf einem Gebiet vorherrschen, beides zusammen ist unmöglich. Das zu fordern ist eine bewußt Zerstörung der deutschen Gesellschaft.

Der Verweis auf historische Zusammenarbeit ist legitim, daraus abzuleiten, dass die Christen Deutschlands zu Konvertiten werden wollen, eine Schnapsidee.

"Den Spruch „Geh doch dahin, wo du hergekommen bist!“ hat wohl fast jeder Muslim schon mal zu hören bekommen. Trotz der Tatsache, dass es viele Muslime gibt, deren Heimat selbstverständlich Deutschland ist."

Die harten Fakten der historisch belegten Kooperation wie die Palästinareise von Kaiser Wilhelm II. (1898) in der Zionisten eine Abfuhr erteilt wurde, während heute Deutsche Politiker nach Israel pilgern, dem früheren Palästina, um sich »bestallen« zu lassen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Palästinareise_Kaiser_Wilhelms_II.Dass was Kaiser Wilhelm II.,

als deutscher Kaiser; zur damaligen Zeit vollzog, wird heute niemand "öffentlich" zugeben und ebenso vollrichten; Er schloss sich mit Sultan Abdülhamid II. (Sultan und Kalif des Osmanischen Reichs) zusammen und vereinbarten in Konstantinopel einen Schulterschluss.

Das waren strategische und wirtschaftliche Interessengemeinschaften gegen das Judentum. Gänzlich unbekannt sind dagegen konvertitische Bemühungen des Kaiser Wilhelm II. zum Islam.

Ziele

Den alle 700 Jahre wiederkehrenden Versuch das christliche Abendland zu stürmen, kann jede stabile Gesellschaft entsprechend kontern und beenden.

Das ist nicht das Problem, schwierig wird es wenn eine dritte Partei, in dem Fall mal wieder der jüdische Zionismus, eine ständig wiederkehrende Plage seit 3500 Jahren, den Boden für eine Islamisierung in Deutschland vorbereitet ( siehe die aktuelle BRD-Politik, ein Desaster in sich zusammenbrechender Halbwahrheiten), so dass sich die jetzt einsetzende Eskalation zwischen den Islamisten und Christen, zur Schwächung beider Parteien führt, um dann eine "Neue Weltordnung des Zionismus" zu installieren.

Wobei dann die Reste der Islamisten wieder, dem realen Zionismus entsprechend vollständig bekämpft werden. Das brutale und gescheiterte Experiment Palästinas soll sich dann in der neuen jüdischen Enklave Deutschland, von Deutschen bereinigt nicht wiederholen können.

Die Vereinigten Staaten von Europa, unter jüdischer Herrschaft, eine ideologische Seifenblase die für unendliches Leid in der gesamten Welt verantwortlich ist.

Neues Projekt „Muslime als Partner in Baden-Württemberg “Erstmals „Islamberater“ für Kommunen und muslimische Organisationen

Stuttgart. Der Islamwissenschaftler Hussein Hamdan von der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart hat am Mittwoch (22. April) im Tagungszentrum Hohenheim das neu angelaufene Projekt „Muslime als Partner in Baden-Württemberg. Information, Beratung, Dialog. Gesellschaft gemeinsam gestalten“ der Öffentlichkeit präsentiert.

http://die-internet-akademie.de/pressearchiv_einzelansicht.html?&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=1077&cHash=a430566a89c353bd5972d41fa4dee66et

 

Gemeinderatswahlen - Partei "Islam" will islamischen Staat in Belgien

"Bei den Gemeinderatswahlen in Belgien tritt die Partei "Islam" an, die einen islamischen Staat und separaten öffentlichen Nahverkehr für Männer und Frauen fordert."

https://www.tagesspiegel.de/politik/gemeinderatswahlen-partei-islam-will-islamischen-staat-in-belgien/21148552.html

 

70 Millionen Euro für Neubau des für Islamisches Zentrum in Köln-Müngersdorf

Köln – „Müngersdorfer Bürger genießen im türkischen Restaurant ihr Essen, während andere in der öffentlichen Bibliothek nach interessanten Büchern stöbern. Nebenan bereiten sich die Studenten des Ausbildungszentrums auf ihren Lernstoff vor und im Veranstaltungszentrum findet eine Tagung statt“.

https://www.journalistenwatch.com/2018/03/25/70-millionen-euro-fuer-neubau-des-fuer-islamisches-zentrum-in-koeln-muengersdorf/

 

Selbstverantwortliche Bürgerpflicht

Wenn die Islamisierung über die Kommunalpolitik betrieben wird, dann hat hier auch die entsprechende Reaktion der Deutschen stattzufinden, die nicht so begeistert von dieser Übernahme ihrer Kultur und Lebensgemeinschaft sind.

Dazu wäre es Vorteilhaft, wenn die Pflichten eines Bürgers wahrgenommen werden und zeitnah eine Beteiligung in der Kommunalpolitik stattfindet. Aktiv und nicht im Abnickmodus verblödeter Schlafschafe. Auf keinen Fall sollte weiterhin den Sirengesängen der Politiker Gehör geschenkt werden.

Ein Parteisoldat unterliegt dem Fraktionszwang und handelt immer im Sinne seiner Partei, niemals dem Gemeinwohl.

Bild: Pixabay