19
Do, Sep
6 New Articles

Syrien - Das Armageddon der NATO

Naher Osten
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Deep State in Form von Soros-Gesellschaften und deren Lobbyisten, in der US-Regierung und in den Regierungen der Europäischen Union führt einen verzweifelten Kampf gegen die taktischen Züge der Trump /Putin - Strategie. Der de facto zerschlagene und damit gescheiterte IS-Angriff auf Syrien und die russische Variante von Schach Matt, in der Trinität Russland-Türkei-Iran, zwingen die zionistischen Vasallen der EU-Nato zu einer hanebüchenden Verleumdungskampange syrischer Aktivitäten angeblicher Giftgasanschläge, die absolut unglaubwürdig durch die westlichen Medien, als Wolkenschauer über die Bevölkerung geschüttet werden.

Mit allen Mittel wird eine Begründung konstruiert, die USA in eine militärische Auseinandersetzung gegen Russland zu verstricken. Das Schema ist altbekannt, jedesmal wenn eine Deeskalation, ein Frieden in Sicht ist, wird die Lügen-Maschinerie der Zionisten angeworfen, um eine Wiederaufnahme der Kriegshandlungen zu rechtfertigen. Die UN, EU und NATO spielen dann fleissig die moralischen Wächter des Irrenhauses und nicken den Einsatz ab.

Realitätferne BRD-Politik

Die BRD-Regierung unterstützt Dschihadisten, die ohne seriöse Beweislage von Giftgasangriffen berichten und selbst bei dem Erstellen von gefakten Filmmaterial erwischt werden und im Verdacht stehen, Giftgas einzusetzen.

"Das Auswärtige Amt unterstützt die syrischen "Weißhelme", Träger des Alternativen Nobelpreises, in diesem Jahr mit sieben Millionen Euro. Wie ein Sprecher des Ministeriums am Freitag in Berlin mitteilte, traf Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) am Rande der UN-Generalversammlung in New York mit Vertretern der Organisation zusammen und drückte seinen Respekt für deren Arbeit aus."

https://www.evangelisch.de/inhalte/138632/24-09-2016/weisshelme-erhalten-2016-sieben-millionen-euro-aus-deutschland

 

Syrien vs. Märchen der NATO-Kriegstreiber

2013

Assad ist kurz davor zu gewinnen, aber aus Langeweile verübt er einen Giftgasangriff und überschreitet so die "rote Linie" vom Friedensnobelpreisträger und jetzt auf der Flucht befindlichen Ex-US-Präsidenten Barak Obama.

02/2018

Syrien steht vor einer Friedensverhandlung, aber weil Assad das nach 7 Jahren zu doof fand, unterbrach er den Waffenstillstand mit Bomben auf Ghouta.

04/2018

Trump will seine Truppen aus Syrien abziehen, aber Assad möchte das nicht, startet also wieder einen Giftgasangriff gegen die Zivilbevölkerung und zwingt so die Amerikaner zu bleiben.

Wer den Wind sät, wird den Sturm ernten

Während der Linken-Politiker Diether Dehm den Außenminister Maas als „Nato-Strichjungen“ bezeichnet, da sein infantiler willfähriger Aktionismus, das Maas alles Erträglichen überschritten hat. Siehe seine Knierutschnummer in Israel, wo er glückseelig "Antisemitismus" hauchend , seine Bestallung durch Nethanjahu empfangen hat.

Der Deep State in Form von Soros-Gesellschaften und deren Lobbyisten, in der US-Regierung und in den Regierungen der Europäischen Union führt einen verzweifelten Kampf gegen die taktischen Züge der Trump /Putin - Strategie. Der de facto zerschlagene und damit gescheiterte IS-Angriff auf Syrien und die russische Variante von Schach Matt, in der Trinität Russland-Türkei-Iran, zwingen die zionistischen Vasallen der EU-Nato zu einer hanebüchenden Verleumdungskampange syrischer Aktivitäten angeblicher Giftgasanschläge, die absolut unglaubwürdig durch die westlichen Medien, als Wolkenschauer über die Bevölkerung geschüttet werden.

Mit allen Mittel wird eine Begründung konstruiert, die USA in eine militärische Auseinandersetzung gegen Russland zu verstricken. Das Schema ist altbekannt, jedesmal wenn eine Deeskalation, ein Frieden in Sicht ist, wird die Lügen-Maschinerie der Zionisten angeworfen, um eine Wiederaufnahme der Kriegshandlungen zu rechtfertigen. Die UN, EU und NATO spielen dann fleissig die moralischen Wächter des Irrenhauses und nicken den Einsatz ab.

Realitätferne BRD-Politik

Die BRD-Regierung unterstützt Dschihadisten, die ohne seriöse Beweislage von Giftgasangriffen berichten und selbst bei dem Erstellen von gefakten Filmmaterial erwischt werden und im Verdacht stehen, Giftgas einzusetzen.

"Das Auswärtige Amt unterstützt die syrischen "Weißhelme", Träger des Alternativen Nobelpreises, in diesem Jahr mit sieben Millionen Euro. Wie ein Sprecher des Ministeriums am Freitag in Berlin mitteilte, traf Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) am Rande der UN-Generalversammlung in New York mit Vertretern der Organisation zusammen und drückte seinen Respekt für deren Arbeit aus."

https://www.evangelisch.de/inhalte/138632/24-09-2016/weisshelme-erhalten-2016-sieben-millionen-euro-aus-deutschland

 

Syrien vs. Märchen der NATO-Kriegstreiber

2013

Assad ist kurz davor zu gewinnen, aber aus Langeweile verübt er einen Giftgasangriff und überschreitet so die "rote Linie" vom Friedensnobelpreisträger und jetzt auf der Flucht befindlichen Ex-US-Präsidenten Barak Obama.

02/2018

Syrien steht vor einer Friedensverhandlung, aber weil Assad das nach 7 Jahren zu doof fand, unterbrach er den Waffenstillstand mit Bomben auf Ghouta.

04/2018

Trump will seine Truppen aus Syrien abziehen, aber Assad möchte das nicht, startet also wieder einen Giftgasangriff gegen die Zivilbevölkerung und zwingt so die Amerikaner zu bleiben.

Wer den Wind sät, wird den Sturm ernten

Während der Linken-Politiker Diether Dehm den Außenminister Maas als „Nato-Strichjungen“ bezeichnet, da sein infantiler willfähriger Aktionismus, das Maas alles Erträglichen überschritten hat. Siehe seine Knierutschnummer in Israel, wo er glückseelig "Antisemitismus" hauchend , seine Bestallung durch Nethanjahu empfangen hat.

Putins Reaktion

Russland wird sich das Recht vorbehalten, alle Raketen sowie Feuerquellen im Fall einer US-Aggression gegen Syrien zu vernichten. Dies sagte der russische Botschafter im Libanon, Alexander Sassypkin, gegenüber dem TV-Sender „Al-Manar“.

Großbritannien bringt sich in Sicherheit

Die britische Premierministerin Theresa May hat nach Informationen der Zeitung „Times“ den Vorschlag des US-Präsidenten Donald Trump, sich an einem möglichen Militärschlag gegen Syrien nach der angeblichen C-Waffen-Attacke zu beteiligen, vorerst abgelehnt. Sie soll das mit dem Mangel an Beweisen begründet haben.

Iran öffnet Luftraum für russische Luftwaffe

"Die iranische Regierung hat den Luftwaffenstützpunkt Hamadan nach einer kurzfristigen Anfrage aus Moskau der russischen Armee zur Verfügung gestellt. Eine große Anzahl von Kampfjets und Langstreckenbomber werden in wenigen Stunden in der Region erwartet.

Die syrische Armee soll arabischen Meldungen zufolge erstmals die Erlaubnis aus Moskau erhalten haben, einen weiteren israelischen Angriff nicht nur abwehren versuchen, sondern auch mit Raketenschlägen gegen israelische Flugplätze vergelten, von wo aus die Angriffe gestartet werden. Syrien verfügt über eine unbekannte Anzahl an Mittelstreckenraketen. Israelische Kampfjets haben vor wenigen Tagen einen Luftwaffenstützpunkt bei Homs in Syrien angegriffen, wo auch russische Kampfhubschrauber und Piloten stationiert sind." Quelle: Hinter den Kulissen

Übrig bleiben die NATO, ohne Britische Unterstützung, ohne die Türkei. natürlich hat das Traumduo Maas und v.d. Leyen für die Beteiligung der deutschen Streitkräfte gesorgt. Der Sündenbock wird schön herausgeputzt und dann verheizt.

Die USA werden im lockeren Schlagabtausch mit den russischen Streitkräften für ein imposantes Spektakel sorgen, das durch Raketenangriffe der zionistisch kontrollierten Militäreinheiten ausgeführt wird. Und diese werden dann durch die russisch/syrische Abwehr in die Hölle transportiert, pulverisiert, ausgelöscht, vom Antlitz dieser Erde getilgt. Das könnte Israel dezent die Kippa vom Kopf hauen.

Trump desinfiziert damit seine Regierung und nicht direkt unterstellte US-Militärs von den Soziopathen des Deep State, handelt einen Frieden mit Syrien und Russland aus, Großbritannien geht verstärkt gegen die EU aus dem Konflikt hervor und die Soros-Vasallen der EU, einschliesslich dem "Nato-Strichjungen" schauen deppert aus der Wäsche. Wir sind gespannt, wie die Medientrolle diese Klatsche dann als Erfolg verkaufen wollen.

Bild: Pixabay