17
Di, Sep
2 New Articles

Post von Müller - 01. Mai 2019

Gesellschaft
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die USA sind im Plan, es geht derzeit um das vereinigte Wirtschaftsgebiet, nennen Sie es "deutsch" oder auch EU, was beides dasselbe ist. Ohne "deutsch" gäbe es keine EU und steigen alle EU-Mitglieder aus verbleibt die EU natürlich, sie wäre dann auf den vereinigten Wirtschaftsgebiet der deutschen Länder, denen die Souveränität abhanden kam.


Sie, also die Mergels, sammeln derzeit weitere Mitglieder, nur ein Problem verfolgt die Jesuiten in EU und in D, sie haben kein Geld, eine Vermehrung der Geldsumme ist angestrebt, aber bringt ökonomisch keinen Nutzen mehr.Der Euro befindet sich bereits im Abgang, die europäische Wirtschaft auch. Nichts ist Zufall in der Politik, es ist genau so geplant, allerdings im Plan, der vor Trump aufgestellt war.
China brummt, USA brummt, die Asiaten ziehen sowohl wirtschaftlich, als auch politisch davon, Seidenstraße ist nicht nur ein Magnet, es ist Sicherheit.

Rußland hält sich gut über Wasser, Läden voll, Menschen glücklich, so geht "Diktatur".
Die "Demonkratie" hinkt auf Holzbeinen hinterher, weil sie keine Demokratie ist, sondern Faschismus pur.

Der Führer befielt und alles beteiligt sich mit Begeisterung an der Vernichtung des Mittelstandes, der unteren Schichten, die Regierung macht alle Menschen im vereinigten Wirtschaftsgebiet gleich, gleich arm, wegen Freiheit (für die Konzerne und die Satanisten, Gleichheit für die Regierten und warme Brüderlichkeit, ein kleiner Beitrag zur Geburtenkontrolle, irgendwie muß es ja für den Vatikan zu schaffen sein, das der weisse Mann verschwinden wird. Bisher klappte es ja (wegen der Blödheit und Gutgläubigkeit) auch, 1900 waren diese 25 % heute schon weniger als 7 %. Die Industrie bricht ab, die Steuern gehen nach oben, Konjunktursteuerung nur noch mittels Kreditschwemme möglich, Zinsen bei Null. Wohnungsnot schafft Baubedarf, der nicht gedeckt werden kann, weil aller Bedarf Konsum bezahlt ist.  Für die Einheimischen gäbe es genug Wohnungen, wenn die Einwanderung nicht alles verknappen würde, Mieten steigen , einquartierte Ausländer leben von Steuer-und Abgabengeld. Wer soll das Risiko eines Zusammenbruchs der Baufinanzierungen übernehmen, wenn "deutsch" den Bach runter geht? 

Sozis wollen Wohnungsgesellschaften enteignen, obwohl dadurch keine einzige Wohnung entsteht, Hirn verbrannt. Sozis wollen die Nahrungsquelle für Pflanzen besteuern, man greift sich an den Kopf.  Was für Gründe erfunden werden, um die erzwungene Einwanderung zu finanzieren, man glaubt es nicht, in einem Land dessen Steuerlast einsame Weltspitze ist. "deutsch", das ärmste, am meisten ausgeplünderte Land weltweit, wem sag ich das? Die Plünderung auch durch Ausländer, denn uns Deutschen gehört nichts mehr, nur noch ca 25 %. Das alles sind keine negativen Nachrichten, es ist ein riesiger Erfolg, die Wähler der Bolschewisten werden den Gürtel enger schnallen müssen, das finde ich gut, ich hab mehr Training darin.

Unser Land ist nur noch zu retten, wenn die politische Mafia aus dem Tempel gejagt wird, die Gesetzgebung auf den Stand von 1970 zurück gestellt, wenn die Kommunen und Länder die Macht selber in die Hand nehmen, wenn Parteien unbedeutend sind. Trump und Putin machen es vor. Das Land zuerst.
Sachsens Glanz und Preussens Gloria können wieder entstehen, aber schafft die Millionen Regulierungen ab tötet die Subventionsmafia, macht eine Landeswährung, die mit anderen stabilen Währungen oder Gold gedeckt ist, die asiatischen Super- Wirtschaftszonen machen es vor. Auch exportabhängige können gut leben, wenn das Mergel nicht regiert.

Solange die Wähler nicht umsteuern, geht es trotzdem weiter bergab, stört mich nicht, ich wußte lange genug was hier abgehen wird.

Hoffnungslos wäre ich nur, wenn Trump nicht so mächtig und zielgerichtet wär, übrigens hat er ne super Schwiegertochter, das ist die, gegen die in den Mockingbirdmedien vom Leder gezogen wird.Die Bolschewisten laufen Sturm, sie sehen jetzt sogar selber das ihr Sozialismus am Ende ist, genau wie Mergels Sozialismus in der DDR, genau dort stehen wir heut.

Es geht vorwärts, warten wir einfach ab. (Bereitet ein befristetes Bürgergeld vor, denn die Bombe geht ganz ganz sicher hoch oder schreit ganz laut "Hilfe" so, daß es AUSSEN einer hört, der es gut mit uns deutschen Trotteln meint).

Bild von Myriams-Fotos auf Pixabay