23
Mo, Sep
5 New Articles

Massenlenkung - der Reichsbürger hat seinen Zweck erfüllt - Neue Nummer - Antisemitismus

Gesellschaft
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit der Trigger Funktion der Reichsbürger-Panik wurde erfolgreich die öffentliche Meinung auf den bösen Deutschen eingestimmt. Die Ihnen, den "Guten" mit unglaublichen Geschichten, wie das Deutschland unter Besatzungsrecht steht und Luftgewehre zur Revolution gehortet werden, den Schlaf raubten. Sowie die unglaubliche Theorie, das die Ewige Schuld-Nummer nur einen gewinnorientierten Zweck erfüllt, der ev. mit dem Israel-Fanclub der politischen Parteien in Zusammenhang stehen könnte.

Um die armen Geister der "Guttis" nicht weiter zu verwirren, wurden Gesetze zur Überwachung, Aufhebung der Grundrechte und im vorauseilendem Gehorsam, noch schnell das Gefährdergesetz durchgepeitscht. Alles zum Schutz der "Guttis".

Nachdem das Grundgesetz so richtig gefickt wurde, die Guttis sich sicher fühlen und das lustige Gefährdergesetz jetzt brach liegt, weil so unglaublich das klingt, die Reichsbürger sind ausgegangen. Nachdem die legalen Waffenträger der Jägerschaft und anderer Zivilisten ihrer Waffen entledigt und nebenbei ein paar Wutbürger gleich mit entsorgt worden sind, ist einfach niemand mehr da.

Die Mitarbeiter der Thinktanks transatlantischer Gesellschaftsspiele machen das Kreuz hinter "erledigt". Während für AfD-Mitglieder ein kostenloser Kurs "Wie trage ich meine Kippa" ins Programm aufgenommen wurde.

Bevor jetzt Langeweile aufkommt, wird der böse Antisemit massenmedial in die kleinen Hirne der Guttis gepresst. Ein Gutti ohne einen Bösen in seinem Umfeld, der beweist das er der Gutti ist, das könnte dem Gutti einen Filmriss verpassen.

 Was wird unter dem Deckmantel des Antisemitismus gleich mit verhaftet?

"Nach antisemitischen Vorfällen in Schulen fordert die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) ein härteres Einschreiten der Jugendämter bis zur Inobhutnahme der Kinder aus den betroffenen Familien.

„Wenn Kinder zu Antisemiten erzogen werden, darf man nicht davor zurückschrecken, sie aus ihren Familien herauszunehmen“, sagte Gewerkschaftschef Rainer Wendt" Link

 

Bild: Pixabay