Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. 

Gesellschaft
Typography

fantasy 3303733 1280

Die Maske fällt

"Deutschland hat nach Ansicht des Präsidenten des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, eine moralische Verpflichtung, Asylbewerber aufzunehmen.

Deutschland hat so viel Unheil über die Welt gebracht. Es steht bei so vielen Ländern tief in der Schuld – wir sind das letzte Land, das es sich leisten kann, Flüchtlinge und Verfolgte abzulehnen“, sagte Schuster am Sonntag bei einer Gedenkfeier zum 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau."

Es ist schon interessant zu beobachten, wie so langsam die Masken fallen, wenn das bestehende politische System zusammenbricht. Die Scheinheiligkeit der jüdischen Versöhnungsnummer war und ist nur eine geheuchelte Show. Angesichts der Millionen von Toten, die durch völkerrechtswidrige Rohstoffkriege verursacht werden, den Angriffskriegen in Syrien, dem Jemen und dem täglichen töten palästinensischer Zivilisten ein schlechter Witz.

"Werte wie Toleranz und Respekt müßten immer wieder neu verteidigt werden. Gerade die Häftlinge in Dachau hätten erfahren müssen, wie schnell die menschliche Zivilisation in Trümmern liegen könne. „Wie aus einem angeblichen Kulturvolk ein Volk der Barbaren wurde.“ Auch deswegen hoffe er, daß der Besuch einer KZ-Gedenkstätte für alle Abschlußklassen der Mittelschulen verpflichtend werde." Quelle: Junge Freiheit

Dem deutschen Volk und Nation die Geschichte neu geschrieben, aufzupressen und allgegenwärtig Antsemitismus proklamierend  ist schon nervig genug, jetzt wird dem ganzen Theater die Krone aufgesetzt indem die Kultur abgesprochen wird.

Wer ist der Zentralrat der Juden nochmal? Die Schaltzentrale der "Ewigen Schuld". einem Geschäftsmodel "Wie beute ich ein Land aus".

Und wie ist die Antwort aus der Politik? Es gibt keine, ausser dem devoten "Ich-habe-auch-eine Kippa". Mittlerweile sollte es jeder geschnallt haben, wir, die Deutschen werden als Melkvieh betrachtet und der allgegenwärtige Jude, dominiert mittlerweile das gesellschaftliche Leben, die Politik und Finanzwelt. Ist ja ganz nett, aber ein bischen zuviel Fürsorge.

Was mir aber ernsthaft Sorgen macht, ist der unverhohlene Zugriff auf unsere Kinder, die durch eine Besuchs-Verpflichtung der ehemaligen Gefängnisse der jüdischen Indoktrionierung ausgesetzt werden sollen.

Die Schuldkult-Religion für die nächste Generation, es gibt wichtigeres in diesem Land als dem ewig Gestrigen zu huldigen. Deutsche Kinder brauchen eine Perspektive und keine Ketten.

 

Wo bleibt der Respekt vor dem deutschen Volk, das bis heute unter dem Krieg zu leiden hat und ausgebeutet, der Geschichte beraubt, getäuscht und betrogen wird?

Wem dient dann die Provokation? Ach ja, in NRW wurde die "Hasskriminalität" gestartet, nachdem das Netzwerkdingsda vom israelischen Kofferträger Heiko Maas durchgepeitscht wurde.

Welch ein Zufall. Also wie üblich, über eine kriminalisierte Gesetzgebung den "legalen" Rahmen für die Abschaffung der Meinungsfreiheit vorbereiten und dann hinterhältig zu provozieren, um dann mit dem Finger auf den "Deutschen" zu zeigen.

Super Sache, wenn man Juden als Freunde hat, man weiss immer woran man ist. Es ist das Testen, wie weit kann man provozieren, bis die Gegenwehr kommt, ist das Opfer schon weich geklopft oder können wir noch eine Schippe oben auf legen, merkt ja keiner.

Gemäß unseren Werten wie Toleranz und Respekt, gilt für die Unzufriedenen und die illegal und rechtswidrig eingeschleusten "Goldstücke", packt eure Sachen und verschwindet aus Deutschland.

Immer mehr Deutsche haben die Schnauze voll. Sie erkennen die Zusammenhänge der instrumentalisierter Empahtie, als Waffe gegen einen selbst. Wir nehmen unser Land zurück und werden unsere „angebliche“ Kultur vom Müll der gefälschten Geschichte bereinigen.

Bild: Pixabay

Gaulands "Vogelschiss-Gate" - Ketzer gegen den Schuldkult

 

0
0
0
s2sdefault

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Islamisierung

Eine Islamisierung findet nicht statt

Gesellschaft News