Für das Großherzogthum Mecklenburg-Strelitz und das Großherzogthum Mecklenburg-Schwerin und Großherzogthum Pommern wird die Aufforderung zur Mitarbeit ausgegeben.

In Mecklenburg-Vorpommern geht bald nichts mehr. Kann die Landesregierung die Renten weiterhin vollständig zahlen? Die Gemeinden hängen in der Verschuldungsfalle und die Grundstücke sind verkauft oder verpfändet. Das soziale Netz bröckelt an allen Enden. Die Polizeikräfte fragen sich tagtäglich, haften sie privat für im Dienst entstehende Personen – u. Sachschäden?

Die Justiz hat die Wahl zwischen dem Besatzungsrecht der SHAEF-Gesetze, dem Grundgesetz, dem EU-Recht, dem eingeschränkten BGB für Personalausweisträger, das volle BGB für natürliche Personen und im Rechtstand 1913 stehende Deutsche und dem US-Recht.

Hinzu kommt ein unfähiges  und korruptes Parteiensystem, daß es geschafft hat die Steuer – und Abgabenlast auf ca. 85% der Wirtschaftsleistung der Arbeitnehmer hochzutreiben und dabei die Infrastruktur in einen erbärmlichen Zustand zu versetzen. Das Land wurde runtergewirtschaftet und ist bankrott.

Das ist für eine parlamentarische Demokratie ein nicht tragfähiges Konzept.

Mit der parlamentarischen Monarchie wird der Zustand um 180° Grad gedreht.  85% der erwirtschafteten Leistung verbleibt beim Arbeitnehmer. Die Abgabenlast ist bei 25% gedeckelt und für Unternehmen gelten wesentlich verbesserte Bedingungen.

Die Institutionen der Legislative, Judikative und Exekutive arbeiten zukünftig gemäß der Verfassung des Großherzogthum Mecklenburg-Strelitz. Der rechtswillkürliche Zustand der BRD-Verwaltung ist damit beendet.

Im Zuge eines strukturierten und friedlichen Neustarts Mecklenburgs und Pommerns wurden die Landesregierung Mecklenburgs-Vorpommerns, das Innenministerium, die Polizeiführung und Teile der Bevölkerung über die öffentlichen Bekanntmachungen durch die Zeitung VOLLDRAHT per Druckausgabe und auf der Onlineplattform und in geführten Arbeitsgesprächen informiert.

Aus verständlichen und bis jetzt tolerierten Gründen wurde die Medienblockade zur Aktivierung der parlamentarischen Monarchie und dem Medienprojekt VOLLDRAHT respektiert.

In der Phase I. wurden sukzessive die rechtlichen Rahmenbedingungen der hoheitlichen Rechte geschaffen und die Koordination mit den alliierten Streitkräften abgestimmt. Phase I. ist abgeschlossen und die Landesregierung umfassend in Kenntnis gesetzt.


Phase II.

Die Phase II. umfaßt primär die mediale Arbeit mit der Information der Bevölkerung sowie deren Mitarbeit und Unterstützung.

Die bisherige Arbeit wurde durch die Entschlossenheit des Großherzog Friedrich Maik und der Hartnäckigkeit der Herausgebers der VOLLDRAHT Zeitung, Baumann Jörn sowie der Kernmannschaft erfolgreich umgesetzt.

Jetzt ist der Moment, daß sich die Mecklenburger selbst einbringen.

Sie wollen eine klare und stabile politische Linie?

Sie wollen als Unternehmer leben und nicht überleben?

Sie wollen ein faires Arbeitsentgelt und nicht ab Mitte des Monats eine leere Geldbörse?

Sie wollen eine dem Land angepaßte Einwanderungspolitik?

Dann handeln Sie! Wer nicht handelt, wird verhandelt.


1989 wurden wir vor vollendete Tatsachen gestellt und konnten nur reagieren. Wir konnten nichts mitentscheiden und wurden verhandelt, verkauft und ausgeplündert.

2019 informieren wir Sie über das, was kommt, rechtzeitig. Wir wollen Ihre Mitarbeit als selbstbewußte Bürger dieses Landes. Es ist Ihr Land, Ihr Leben und Ihre Verantwortung Ihrer Familie gegenüber, daß Sie aufstehen und dieses Land mitgestalten.

Sie kennen die Aussagen der BRD-Politiker „Es wird keine Volksentscheide geben“, denn dann wären Sie zur Leistung für das Volk gezwungen und kontrollierbar. Die BRD-Politiker haben sich dieser Verantwortung entzogen.

Die erste Handlung des Großherzogs Friedrich Maik mit den Mecklenburger Bürgern ist ein Volksentscheid für die parlamentarische Monarchie. Einer von vielen, denn die parlamentarische Monarchie beinhaltet in allen wichtigen Fragen die Zustimmung des Volkes per Volksentscheid.

Informieren sie sich zur parlamentarischen Monarchie, sprechen Sie mit Ihrer Familie und Ihren Nachbarn.

1989 darf und wird sich nicht wiederholen.


Wir rufen Sie innnerhalb der nächsten 4 Wochen auf, das Land, unsere Heimat aktiv mitzugestalten.

Wir veröffentlichen wöchentlich die Ergebnisse und weiterführende Informationen, so daß Ihre Fragen alle beantwortet werden können.

Es ist Ihre Chance, es ist unsere Chance auf eine sichere und gesunde Zukunft Mecklenburgs und Pommerns.

Der Komplexität des Implizierungprozesses der parlamentarischen Monarchie bedingt eine umfassende Informationsdichte mit einer Zeitungsauflage von monatlich 500.000 Zeitungen. Die Aktivierung in der parlamentarischen Monarchie ist kein 2-Mann Projekt, es ist der Neustart Mecklenburgs und Pommerns.

D.h. es ist eine Gemeinschaftsaufgabe, die über einen 80%igen Konsens und einen 20% Diskussionsbedarf gemeinsam bewältigt werden darf. Das leistungslose Abschöpfen der Vorteile ist ausgeschlossen. Unternehmen, die bisher aufgrund von fehlender Information und (noch) bestehender wirtschaftlicher und ideologischer Verflechtungen unbeteiligt zugeschaut haben, dürfen sich in die Mitarbeit und Finanzierung einbringen.

Für Ihre Unterstützung kontaktieren Sie den Großherzog Friedrich Maik und klären die Details im persönlichen Gespräch oder wirken Sie direkt am Medienprojekt VOLLDRAHT.

Kontakt

Großherzog Friedrich Maik   

Mail: grossherzog.friedrichmaik@protonmail.com

Für Firmen: +49 152 289 873 54

VOLLDRAHT

Paypal: info@volldraht.de


Konstruktive Kritik ist ein Bestandteil des politischen Lebens und des Fortschritts. Es ist Ihr Recht.

Die Agitation zur Verschwörung, der Bildung krimineller Vereinigungen und Bandenkriminalität,

der Sabotage und der Aufruhr wird konsequent geahndet.

Die Polizeikräfte Mecklenburg-Vorpommern werden durchsetzungsfähig durch die im Land und zur See stationierten alliierten Streitkräfte der US-Armee und die der russischen Föderation unterstützt.

Jedem steht es frei, sein Betätigungsfeld außerhalb der Grenzen des  Großherzogthums Mecklenburg-Strelitz und des Großherzogthums Mecklenburg-Schwerin sowie des Großherzogthums Pommern zu suchen.

 

Friedrich Maik, Großherzog des Großherzogthum Mecklenburg-Strelitz und

des Großherzogthum Mecklenburg-Schwerin.

Mittwoch den fünfundzwanzigsten September zweitausendundneunzehn


VOLLDRAHT - mehr als nur Informationen