Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Falls es noch nicht bekannt sein sollte, in MV ist für das BRD-Regime Feierabend.

Mecklenburg-Vorpommern hat den Bund verlassen und das Landesparlament MV ist außer Kraft gesetzt. Damit ist die Gesetzgebung nicht mehr gegeben und die Verordnungspolitik ist rechtswidrig, weil die Ermächtigung zum Erlassen von Verordnungen aufgehoben wurde. 

SPD-Schwesig und weitere Personen aus der Staatskanzlei sind per V.I.P.-Corona ausgeschaltet worden. 

Ministerpräsidentin Schwesig hatte am gestrigen Tag Kontakt zu drei der Personen, bei denen jetzt ein Test vorgenommen wird. Eine dieser Personen war auch kurzfristig beim MV-Gipfel anwesend, bevor der Fall in der Staatskanzlei bekannt wurde.

Vor diesem Hintergrund hat die Ministerpräsidentin entschieden, ihre Arbeit freiwillig von Zuhause fortzusetzen, bis die Ergebnisse der weiteren Tests vorliegen. Der MV-Gipfel wird als Telefonkonferenz fortgesetzt.“ Quelle: Staatskanzlei

Die Antifa hat Mecklenburg verlassen, anscheinend hat eine Reihe von motivierenden Aussteigergesprächen und die Verlegung des Lebensmittelpunktes außerhalb Mecklenburgs eine positive Einstellung zum Leben ermöglicht.

Die ausländischen Fachkräfte der hochspezialisierten Merkel-Importe finden verstärkt den Umzug nach Hamburg als erstrebenswerte Alternative zu den doch etwas rauhen Bedingungen hier im Nordosten. 

Die Pädo-Netzwerke stehen unter Dauerfeuer und werden kompromißlos neutralisiert.

Ach ja, mit der Werft hat euch Schwesig wie angekündigt schön an der Nase rumgeführt. 

Ich möchte auf die Umgangsformen bezgl. des Großherzogs freundlichst hinweisen:

Das Abklatschen unter herzlichen Rufens „Wir sind dabei“ und „Give me Five“ von uniformierten Polizeikräften in der Öffentlichkeit ist bitte auf max. 3 Polizisten/min zu beschränken. (Das war jetzt ein Insider / Anmerk. die Red.)

Daß die Renten gekürzt werden sollen, kann man mögen, muß es aber nicht. Eventuell fehlt hier den Restfragmenten der BRD-Verwaltung in der Staatskanzlei der Realitätsbezug, welcher in einem informativen Gespräch vor Ort korrigiert werden könnte. 

Wir sind bereit, die parlamentarische Monarchie startet sofort, wenn die Mecklenburger und Pommeraner es auch sind.  


Wir haben im Mai 2020 freundlichst auf die Option zur Wahl des Umzugsunternehmens hingewiesen, die Frist läuft aus und wir organisieren gerne den Abtransport für Sie.

 Wappen_31.jpg

Damit das unmissverständlich klar gestellt wird, ich bin das Frontschwein, das kompromisslos für die stabile Zukunft Mecklenburgs kämpft und Ihnen die Informationen eindeutig zur Verfügung stellt.

Wollen Sie weiterhin eingeseift werden? Dann lauschen Sie dem Sirenengesang der Staatskanzlei und gehen mit unter.

Wir als Monarchisten reichten Ihnen die Hand; das haben wir bereits dreimal getan und die wurde jedesmal zurückgewiesen.

Es ist Ihre Entscheidung, sich gegen den Großherzog Friedrich Maik zu stellen, und es ist Ihre Entscheidung, das Umzugsunternehmen zu wählen, das Ihr Hab und Gut aus den Grenzen des Großherzogthums Mecklenburg-Strelitz und des Großherzogthums Mecklenburg-Schwerin befördert.

Politische Mandatsträger des jetzigen BRD-Regimes, die sich nicht klar für die parlamentarische Monarchie entscheiden und einsetzen, haben keine Zukunft im souveränen Staat Mecklenburg.

Es ist keine Drohung, es ist ein heiliges Versprechen, daß diese verrottete Poltik aus unserem Land entfernt.


Wir halten unsere Versprechen!

Lockdown_VDsmall.jpg