Stimmzettel für den Volksentscheid zur parlamentarischen Monarchie unterschlagen

Politik MWP
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der berühmt und berüchtigte Tobias Sommer, ein aktiver oder ehemaliger Mitarbeiter des MAD, hat in seiner kurzen „Mitarbeit“ im Team des Großherzogs Friedrich Maik ca. 2.000 Stimmzettel unterschlagen. 

Das asoziale Verhalten, den Menschen Verbundenheit vorzutäuschen, nur um die Arbeit von ehrenamtlich tätigen Menschen zu zerstören, die sich für die Freiheit aller Mecklenburger und Pommeraner einbringen, ist einer der Gründe, warum das BRD-System keine Zukunft hat.  

Uns liegen weitere Hinweise zu Betrug und Stalking vor, die zur Anzeige gebracht werden sollen. Jeder unterschlagene Stimmzettel ist eine Straftat, da hat Tobias Sommer genug Zeit ein weiteres Buch zu schreiben.

Die zuständigen Einheiten sind unterrichtet und haben ihre Arbeit aufgenommen.

Wir hoffen auf interessante Hinweise zu den Auftraggebern dieses Verbrechens aus niederen Beweggründen. 


 Logo Volldraht 150