Wo sind die Eliten, die das neue Zeitalter in Mecklenburg einleiten können?

Politik MWP
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mecklenburg steht an der Schwelle zum Neustart. Die Vorbereitungen im Verwaltungsapparat, die temporär bestehenden parallelen Strukturen der auslaufenden BRD-Bürokratie hin zur schlankeren bürgerfreundlichen Verwaltung in der parlamentarischen Monarchie laufen ruhig und konzentriert im Hintergrund weiter.

Die administrativen Aufgaben werden durch den Großherzog in Kooperation mit den unterstützenden US-Verwaltungseinheiten bewältigt, die für die Umstellung der Währung und Funktionalität der sozialen Systeme den sicheren Rahmen bieten. Die infrastrukturellen Planungen der industriellen Schwerpunkte werden im geopolitischen Rahmen abgearbeitet und sofort wird die Differenz zwischen der tragfähigen Politik der parlamentarischen Monarchie zur Sackgasse der BRD-Verwaltung, die in der aktuellen Darstellung und Argumentation zur Pipeline Nordstream 2 sichtbar wird.  

Der Großherzog Friedrich Maik bereitet das Land auf die Freie Energie vor und die SPD-Schwesig beschwört weiter die lobbygeführte Energieversorgung durch fossile Brennstoffe, die eine jahrzehntelange Lieferantenabhängigkeit erzeugt und zu Lasten der Mecklenburger Energieverbraucher und der Umwelt eine steigende Kostenspirale erzeugt.  

Ebenso wird das Umweltdesaster der Windmühlen ignoriert und trotz fehlender Entsorgungskonzepte weitergeführt. Die Entsorgungsproblematik der „Windspargel“ wird die Mecklenburger noch jahrelang beschäftigen. 

Ähnlich sieht es in der Landwirtschaft aus, es soll tatsächlich noch Bauern geben, die glauben, die EU würde noch irgendwelche Förderungen bedienen und die fatale EU-Agrarpolitik in die konzernabhängige Landwirtschaft wird weitergeführt. 

Mit dem Zerschlagen der Seilschaften von Politik und Wirtschaft, die die Bedingung für eine prosperierende Gesellschaft ist, fehlt es in allen Bereichen an Machern, die qualifiziert mit den infrastrukturellen Anpassungen arbeiten und die notwendigen Orientierungspunkte in der Aufbauphase entwickeln, erstellen und betreiben. Es wäre fatal, sich an die Blendwerke der Glücksritter, Hasardeure der Wendespekulaten usw. zu orientieren, das sind Machwerke, die aus den alten Denkstrukturen der Renditegeier weiter wirken und überwiegend der Bereicherung des Einzelnen, aber nicht der regionalen Entwicklung, dienen. 

Die stabile Grundlage der Mecklenburger Gemeinschaft ist und bleibt eine kräftige und selbstbewußte Mittelschicht aus der Vielfalt in der Landwirtschaft, dem Handwerk und des generationenübergreifenden Miteinanders. Diese Form kann und wird nicht aus den alten Eliten gebildet werden können, die nach einer Erholungsphase ihre Netzwerke wieder aufbauen wollen und damit den kabbalistischen Kreislauf neu starten. 

Es sind unsere Kinder, die nicht durch die Indoktrinierung des (noch) bestehenden Abrichtungssystems „Schule“ beeinflußt sind und die Chance haben, sich ihren Potentialen entsprechend zu entwickeln.  

Unbelastet und offen für uns neue und für viele nicht nachzuvollziehende Grundmuster - Versuchen Sie einmal auf dem Markt in Schwerin eine Diskussion unter dem Motto zu führen, wie z.B. „daß Parteien das Ende jeder selbstständigen Gemeinschaft einleiten“, daß die SPD-AWO-Connection mafiöse Strukturen aufweist und garantiert nicht dem Wohl der Gemeinschaft dient“. 

Jeder, den Sie ansprechen, wird seine Partei verteidigen, obwohl genau diese Parteien die fatale Entwicklung der heutigen Lage erst ermöglicht haben. Im Zuge der ausgleichenden sozialen Leistungskraft der parlamentarischen Monarchie ist es zu erwarten, daß die bisher auf Konsum Getrimmten sich in die Hängematten werfen und ohne identitäres Bewußtsein die Vorteile nutzen werden.  

Das bedeutet, daß die Wenigen, die umdenken und den Staatsaufbau und das Gemeinwohl als Priorität setzen können, die Basis für eine starke und stabile parlamentarische Monarchie bilden.

Eine Basis, die es unseren Kindern ermöglicht, sich zu den Eliten zu entwickeln, die zukünftig auch die Stabilität des Staates leben, während sich die kabbalistischen Strukturen neu formieren. 

Es ist ein 15-jähriger Wettlauf der jetzt gestartet wurde, denn die Hauptlast wird auf den Schultern von Baron und Maddox liegen, die in den USA und Mecklenburg mit seiner Leitfunktion für die deutschen Gebiete den Frieden sichern. Die subtil wirkende Indoktrinierung der kabbalistischen Protagonisten wird dann durch die neuen Eliten kompensiert, die ihre Wirkung auf die regionalen Strukturen erkennen und kompensieren. 


Die Zerschlagung der Kabale ist nicht mehr aufzuhalten.

Das Wissen um die Methodik und das Erkennen wieder erstarkender kabbalistischer Strukturen ist zu lernen.

Unsere Freiheit wird bedingt durch Bereitschaft, diese auch verteidigen zu können. 

Logo Volldraht 150