Wird am Montag in Mecklenburg der Systemstecker gezogen?

Politik MWP
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Anzeichen eines Finanz-Kollaps mehren sich in Mecklenburg.

Die Renten sollen nur noch per Kreditbeschaffung ausgezahlt werden können und die Sozialleistungen seien nicht mehr finanzierbar.

Die Wirtschaftsleistung ist dank „St. Corona“ in den Keller gerauscht, die Werften dicht und das Spielgeld an den chinesischen Betreiber gezahlt. Aida ist platt und der Flughafen ruht im Insolvenzdickicht.

Den Mecklenburgern wurde per rechtswidriger Kontaktverbotsverordung das letzte Geld aus den Taschen gezogen und daß die pädophilen Netzwerke oftmals mit BRD-Institutionen und deren politischen Mandatsträgern gleichzusetzen sind, rückt immer mehr in die öffentliche Wahrnehmung.

Wobei die BRD-Institution den nächsten Lockdown plant und die Wirtschaft vollständig in den Keller getreten wird.

Monsanto & Bayer haben den Insolvenzantrag eingereicht!

Die Kfz-Branche schreibt negative Umsatzzahlen!

Die EU-Förderung rettet die Landwirte?

Welche Banken sind überhaupt noch angemeldet?

Die Staatskanzlei MV eiert im erbärmlichen Corona-Lockerungsbudenzauber herum und versucht die rechtswidrige Verordnungspolitik als Führungsstärke zu verkaufen, während jeder halbwegs klar denkende Mensch den Betrug längst durchschaut hat.

Den krönenden Abschluß eines desolaten BRD-Regierungsapparates macht der im Stillstand der Rechtspflege verharrende Justizapparat in MV, mit deren Einverständnis kommunistische Landesverfassungsrichter aufgestellt und Personalausweise am Automaten gezogen werden können.

Es wird Zeit daß die SPD-Schwesig, ihren "Sonderzug nach Pankow" (Berlin) nimmt.


 Logo Volldraht 150