Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die rechtswidrige und nichtige Verordnungspolitik der Staatskanzlei/Landesregierung stößt an ihre Grenzen des Machbaren. Ohne gesetzliche Grundlage zu arbeiten, findet auf Dauer keine Akzeptanz, wenn sich die bevorstehende strafrechtliche Würdigung abzeichnet. Die eigene Freiheit wird dem Parteiengehorsam bevorzugt.

Tip 1: Die Lektüre der Executive Order unseres derzeitigen US-Präsidenten Donald J. Trump gibt sehr  präzise die Orientierungspunkte vor, welche Handlungen in den Knast führen und was mit der Enteignung des gesamten Vermögens gemeint ist.

Gitmo ist eben kein Luxusferienort, das ist ein hammerharter Knast mit finalem Ende.

Wir empfehlen den Landtagsabgeordneten, sehr intensiv darüber nachzudenken, warum in MV die innerdeutschen Grenzen geschlossen werden konnten. Spitzfindigkeiten wie „Da kann man ja noch rüberfahren“, zeigen einen infantilen Grad der Realitätsleugnung.

Tip 2: Es sind Aussengrenzen, und die 20.000 US-Soldaten sind nicht zum Spaß in Mecklenburg.

Mit den noch teilweise im BRD-Kadavergehorsam ausgeführten Anweisungen identifizieren sich die Hardliner der BRD-Politik auf Mecklenburgischem Gebiet.

Die Wahl der „antikapitalistischen Linken“ des SED-Kaders Barbara Borchardt zur Richterin am Landesverfassungsgericht, die sich für eine verfassungsfeindlich eingestufte Bewegung engagiert, die im Ausland unter „terroristische Vereinigung“ verbucht wird, zeigt die verzweifelten Bemühungen des BRD-Regimes noch die Rechtsprechung beeinflussen zu können, linientreue Richter bundesweit zu platzieren, in deren Vokabular die „unabhängige Rechtsprechung“ nicht vorkommt. In Mecklenburg ist das ein sinnloses Manöver und wird zur Kenntnis genommen.


Vielleicht sollte ich die aktuelle Situation einfacher beschreiben?

 

face-1296761_640.png

Das ist der glückliche Mecklenburger in der Monarchie mit schuldenfreien Grundstück, ohne Impfterror, 1 a medizinischer Versorgung, freier Energie und mit gesunden Lebensmitteln in einem familienorientierten Staat.

 

stagger-2612514_640.png

Das ist der insolvente BRD-Mecklenburger, durchgeimpft, maskentragend und rechtlos, mit Industriefraß abgespeist, auf 2 m Abstand zum Nachbarn bei einer Steuerlast von 85%.


Schwesig und ihr engster Kreis der "Buddys" sind genaustens informiert und haben nach anfänglichen Verständnisschwierigkeiten, ihre Ausstiegspolitik vorbereitet, wobei einige Politiker sich zum letzten Gefecht rüsten und „verbrannte Erde“ als Abschiedsgeschenk hinterlassen wollen, was bereits zur Kenntnis gebracht wurde.

Daß diese Führungsriege keine politische Zukunft in Mecklenburg hat, sollte klar sein. Um so enttäuschender sind die im Ahnungslosen gelassenen Abgeordneten, von denen ich mir einen schnelleren Erkenntnisgewinn erhofft hatte. Die haben keine Vorstellung, was abgeht und glauben tatsächlich, das Grundgesetz hätte Bestand und die BRD wäre ein Staat.

Tip 3: Warum wurde die Beflaggung innerhalb des Parlaments MV abgenommen?

Die Abgeordneten werden demnächst deppert aus der Wäsche schauen, wenn sie merken, daß sie als Kanonenfutter dienen. Egal, es wurde alles geschrieben, und wer sich gegen den König stellt, ist fehl am Platze.

Der „Lockdown“ der Staatskanzlei wird zwischen Schwesig und Lorenz Caffier im Sündenbock-Ping Pong ausgetragen.

Anstatt das Schwesig den Rücktritt würdevoll einleitet und Seiner Königlichen Hoheit Großherzog Friedrich Maik die Übernahme der Regierungsgewalt anbietet, wird Schwesig die Reha-Kliniken aus dem Corona-Hoax öffnen, um sich dann „aus gesundheitlichen Gründen“ der politischen Geschäfte entledigen zu können. 

Soll jeder selbst diesen, die Mecklenburger beleidigenden Akt der Respektlosigkeit und Feigheit, bewerten.

Lorenz Caffier darf dann die Übergabe vollziehen und offiziell für die Schadenbewältigung aus dem rechtswidrigen Kontaktverbot die politische Verantwortung übernehmen. Je eher dieser Schritt vollzogen wird, um so schneller kann als souveräner Staat die Folgen der Insolvenzwelle aufgefangen werden.


Mecklenburg geht seinen Weg, wir haben einen König.

photo_2019-12-11_08-40-59.jpg

 

Seine Königliche Hoheit Großherzog Friedrich Maik.


Logo Volldraht 150