26
Mo, Aug
10 New Articles

Malaysia schlägt asiatische Gold-Währung vor

Asien
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der malaysische Premierminister Mahathir hat auf einer Konferenz in Tokio eine an Gold gebundene Währung für den Handel zwischen den Staaten in Fernost vorgeschlagen.

Der Premierminister Malaysias, Mahathir bin Mohamad, hat laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters die Idee einer asiatischen Handelswährung mit Gold-Bindung vorgebracht. Seiner Vorstellung nach könnte das Geld zwischen Ländern in Fernost beim grenzüberschreitenden Warenaustausch verwendet werden, also zum Ausgleich von Exporten und Importen. Für Inlandstransaktionen schließt er eine solche Gold-Währung aus. Er bezeichnete den bestehenden Devisenhandel in der Region als manipulativ.

„Wenn man in Fernost zusammenfinden möchte, dann sollten wir mit einer gemeinsamen Handelswährung beginnen, die nicht lokal, aber zum Zwecke des Handelsausgleichs verwendet werden sollte. Die Währung die wird vorschlagen, sollte auf Gold basieren, weil Gold sehr viel stabiler ist“, erklärte Mahathir am gestrigen Donnerstag auf einer Konferenz in Tokio.

weiterlesen

Bild: Pixabay