15
So, Sep
8 New Articles

Macron erklärt in Rede vor Botschaftern "das Ende der westlichen Hegemonie über die Welt"

Europa
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

 In einer Rede auf einer Botschafterkonferenz in Paris sprach der französische Präsident darüber, "die europäische Zivilisation wiederherzustellen". Europa müsse seine Beziehungen mit anderen Staaten neu denken - auch die mit Russland.

In der traditionellen jährlichen Rede des Staatsoberhauptes auf der Botschafterkonferenz in Paris bekräftigte Emmanuel Macron am 27. August, dass Europa unabhängiger von den beiden Hegemonialmächten China und den Vereinigten Staaten werden müsse. Laut Macron würden wir gerade Zeugen, des "Endes der westlichen Hegemonie" über die Welt. Es sei deswegen notwendig, eine "neue europäische Zivilisation aufzubauen." Dies sei der Tatsache geschuldet, dass Europa drohe, zwischen den zwei großen Polen USA und China zu verschwinden.

"Wir wissen, dass Zivilisationen verschwinden [...] Europa wird verschwinden. Und die Welt wird um zwei große Pole herum strukturiert sein: die Vereinigten Staaten von Amerika und China, und wir werden die Wahl zwischen Dominanzen haben", so Macron in seiner Rede.

weiterlesen