15
So, Sep
8 New Articles

Wetter Online – „Leuchtende Nachtwolken“ - Total Gaga oder ein Teil des Systems „Wettermanipulation“?

Bild: VD_ Nachdem 8 Jets versuchten 2 Tage lang ein Chembuster-Loch zu schliessen_ Bad Segeberg

Geoengineering
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Dr. Joachim Klaßen, Inhaber und Geschäftsführer der WetterOnline GmbH, gründet das Unternehmen im Jahr 1996 zusammen mit einem Kommilitonen als BTX-Angebot, einem Online-Dienst der Telekom. Schon bald darauf bereitet das Team den Umstieg ins immer stärker wachsende World Wide Web vor und startet 1997 mit wetteronline.de.

Das Angebot wird schnell zur reichweitenstärksten Wetterseite im deutschsprachigen Internet. Mit der Bereitstellung des Regenradars auf wetteronline.de leistet Dr. Klaßen Pionierarbeit: Erstmals wird das aktuelle Wetter in einfacher und verständlicher Form abgebildet. Damals ein Novum, heute eine Selbstverständlichkeit. […]

Seine Leidenschaft für das Wetter entdeckte Klaßen bereits mit 12 Jahren, als er im heimischen Garten eigene Wetterbeobachtungen durchführte. Später studierte er Meteorologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und schloß 1995 mit der Promotion zum Dr. rer. nat. ab. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Köln und Bonn arbeitete Klaßen zudem am EURAD-Projekt mit. Während dieser Zeit entstand seine Idee, die er mit WetterOnline in die Tat umsetzte: Das Thema Wetter, das physikalisch hochkompliziert ist, auf einfache und für jeden Leser verständliche Weise darzustellen.“ Quelle: Wetteronline

Die im EURAD-Netzwerk verknüpften Projekte zeigen die vollständige Modellierung des Wetters. Die wichtigsten chemischen und dynamischen Prozesse sind erfaßt und werden simuliert. Das ist Grundsätzlich die Voraussetzung für die wissenschaftliches Arbeiten, gleichzeitig bietet sich auch die Möglichkeit zum Mißbrauch. Und das ist die Wettermanipulation sowie die Eintragung von Aerosolen aller chemischen Verbindungen, die sich die kranken Hirne der EU-Soziopathen ausdenken können.

Die Bündnis Grünen konnten den verblödeten Anteil der deutschen Bevölkerung für sich begeistern. Die verwirrten Seelen glauben jeden Scheiß, z.B. CO² ist böse, Wohnungsgesellschaften enteignen löst die Wohnungsnot, Massenmigration ist bunt und großartig, daß am Himmel nur Schäfchenwolken sind und wenn man genau hinschaut kann man auch Einhörner sehen.

 

Für die weniger Verblödeten, die erkennen das die Wolken künstlich Produkte sein könnten, kommt dann WETTER ONLINE ins Spiel.

Das aber so kraß, daß man meinen könnte, die haben an den Sprühmittel-Kanistern geschnüffelt. Die versuchen tatsächlich, den sichtbaren Einfluß der gehaarpten „Wolken“ als „leuchtende Nachtwolken“ zu verkaufen. – „Manchmal sind auch feine Rippelstrukturen zu sehen“.  Das ist die vollkommene Arroganz der überheblichen Wissenschaft, die meint über den Willen der Menschen hinweg entscheiden zu können. Ein Machtanspruch/Mißbrauch, der immer in dem Spruch der Vasallen endet: „Ich habe doch nur Befehle ausgeführt“, wenn dann die Konsequenzen folgen.

Wetteronline verharmlost oder vertuscht die bereits laufende Wettermanipulation und den Einsatz, als Klimawaffe.

 

VOLLDRAHT - mehr als nur Informationen