Klöckner unterstützt nicht nur Nestlé sondern auch Bayer- Gen-Pflanzen von BAYER zugelassen, die kaum geprüft wurden!

Landwirtschaft
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Dass die Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner nicht nur für Nestlé „wirbt“ sondern auch für Bayer, machte sie bereits deutlich, als sie sich beschwerte, nachdem der Europäischen Gerichtshof im Juli 2018 gegen die Gen-Lobby entschieden hatte.

Sie stellt das EuGH-Urteil in Frage und es wird Konsequenzen geben, so die Landwirtschaftsministerin. Hatte  sich doch die Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner schon vor ihrer neuen Aufgabe, mehrfach für den Anbau von genmanipulierten Pflanzen ausgesprochen. War Ihnen bekannt, dass  Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner sogar auf ökologisch bewirtschafteten Flächen konventionelle Pflanzenschutzmittel erlauben will?

Und wie sehr sie die Agrarlobby unterstützt, erkennen Sie an dieser Aussage:„Wir brauchen keine selbsternannte Stallpolizei, die die Einhaltung des Tierschutzes kontrolliert“. Es ist auch daher nicht verwunderlich, wenn Julia Klöckner sich gerne mit folgenden Konzernen zu Einzelgesprächen trifft: Nestlé, Mars, Rewe oder Bayer. Besonders hervorheben muss man auch den Deutschen Bauernverband.

Denn ist eine große Veranstaltung, ist auch Klöckner zu Gast, wie erst kürzlich beim großen Treffen in Sachsen, wo deutlich wurde, dass die Agrarlobby weitere staatliche Unterstützungen erwartet. Und es ist auch nicht mehr verwunderlich, dass nicht nur die Zulassung von vielen Pestiziden verlängert wurde, oder die EU jetzt drei weitere Gen-Pflanzen von BAYER zugelassen hat. Das Fatale an der Zulassung, es wurde kaum geprüft und trotzdem für gut befunden.

weiterlesen