15
So, Sep
8 New Articles

Großherzogthum Mecklenburg-Strelitz Großherzogthum Mecklenburg-Schwerin

Aktivierung Mecklenburg
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Herzogtum Schwerin, Herzogtum Güstrow, Rostocker Distrikt, Fürstentum Schwerin, Herrschaft Wismar

1815 - 1918

Haupt- und Residenzstadt Schwerin i. M.

Mecklenburg, richtiger nach Etymologie und Aussprache Meklenburg, ist ein deutsches Territorium im ehemaligen niedersächsischen Kreis, an der Ostsee, im übrigen von den preußischen Provinzen Pommern, Brandenburg, Hannover, Schleswig-Holstein (Lauenburg) und dem lübischen Staat umschlossen, gliedert sich in die beiden Großherzogtümer Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Strelitz, von denen ersteres ein im wesentlichen zusammenhängendes Gebiet bildet, letzteres aber aus zwei voneinander getrennten Teilen, nämlich dem Herzogtum Strelitz oder dem Stargardschen Kreis, östlich, und dem Fürstentum (bis 1648 Bistum) Ratzeburg, nordwestlich von Mecklenburg-Schwerin, besteht.

Das Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin (siebenter Staat im Deutschen Reich) erstreckt sich von 53°4'–54°22' nördlicher Breite und von 10°36'–13°11' östlicher Länge mit einem Flächeninhalt von 13.126.9 km² (238,4 Quadratmeilen) und mit Einschluss des Anteils am Saaler Bodden 13,161 km² und besteht aus dem Herzogtum (vor 1348 Fürstentum) Schwerin oder dem Mecklenburgischen Kreis, dem Herzogtum Güstrow oder dem Wendischen Kreis, dem Rostocker Distrikt, dem Fürstentum (vor 1648 Bistum) Schwerin und der Herrschaft Wismar.

Zu ihm gehören drei kleine Gebietsausschlüsse: der von Mecklenburg-Strelitz umschlossene Ausschluss Ahrensberg mit dem zu ihm gehörenden, aber von ihm getrennten Pälitzsee, 32,3 km² groß, und die zwei von der Provinz Brandenburg umgrenzten Ausschlüsse Rossow, 29,9 km², und Netzeband, 32,5 km² groß. Innerhalb der Landesgrenzen liegt der zum Fürstentum Ratzeburg gehörige Gebietseinschluss Dodow, 6,8 km² groß, und im Osten die zum Herzogtum Strelitz gehörigen Einschlüsse Blankenhagen-Gevezin und Viezen-Gaarz sowie das zur preußischen Provinz Pommern gehörige Gebiet Zettemin.

Von den beiden Bestandteilen des Großherzogtums Mecklenburg-Strelitz (des neunten Staates im Deutschen Reich) erstreckt sich das Herzogtum Strelitz von 53°9'–53°47' nördlicher Breite und von 12°40'- 13°57' östlicher Länge, das Fürstentum Ratzeburg von 53°40'–54°54' nördlicher Breite und 10°45'–11°5' östlicher Länge. Der Flächeninhalt beträgt 2929,5 km² (53,2 Quadratmeilen), wovon 2547,56 km² auf das Herzogtum Strelitz und 381,94 km² auf das Fürstentum Ratzeburg entfallen


VOLLDRAHT - mehr als nur Informationen