15
So, Sep
8 New Articles

Sachsen – Deutsches Reich – AfD – Unionsbürgerschaft

RuStaG1913
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die weiterhin emotional geführte Diskussion, um das Deutsche Reich nähert sich der faktenbasierten Diskussion. Grundsätzlich ist festgestellt worden, daß die wichtigsten Protokolle zu den Staatsverträgen des Deutschen Reichs nicht vorhanden sind. Keine Unterschriften, kein Vertrag.

Der Umstand, daß zwar jedes Protokoll bis zu den Verträgen und nach den Verträgen vorhanden ist wurde bisher vollständig ignoriert, umso klärender ist jetzt dieser Umstand zur Definition der NGO Deutsches Reich.

„Du willst es einfach nicht verstehen, weshalb ich dir jetzt mal ein paar Fragen zum Nachdenken gebe:

  1. Ist das 2. DR ein wahrer Staat oder nur eine Staatssimulation im Handelsrecht?
  2. Wie lange sind Verträge maximal gültig? Welche maximale Laufzeit haben sie?
  3. Kann nach der maximalen Laufzeit eines Vertrages von diesem Vertrag x-beliebig abgewichen werden, einfach durch einseitige Kündigung?
  4. Wer kann einen solchen Vertrag heute noch verlängern, wenn das Ende erreicht wurde?

Und wenn du dir ehrlich diese Fragen korrekt beantwortest, dann verstehst du auch endlich, warum es durch Maik möglich wurde, dies zu tun, da alles in das Handelsrecht übertragen wurde, eine völkerechtliche Handlung ist ohne die Klärung des handelsrechtlichen Standings durch NIEMAND mehr erreichbar. FAKT!!!“ Quelle: hvl

Anzumerken wäre noch, daß die prognostizierte Zeitschinderei mit der Landtagswahl und dem absehbaren Ergebnis der AfD eingetroffen ist. Nichts ändert sich in der Bundestagspolitik, der Zug rauscht voll in die Unionsbürgerschaft und alles tanzt.


VOLLDRAHT – mehr als nur Informationen