Dresden - Grundschulklassen mit bis zu 80 Prozent Migrantenanteil, geschlossene Schülergruppen, ratlose Eltern - das Beispiel der 117. Grundschule ist DAS Gesprächsthema in den Winterferien. Und die Enthüllung von "Morgenpost" und TAG24 sorgt für zahlreiche Reaktionen aus Politik und Lehrerschaft.

Respekt vor dieser Entscheidung, in Kenntnis der fatalen Umstände versucht ein Bürgermeister die Probleme in der Kommunalpolitik im Konsens mit den Bürgern zu lösen und wird durch die Fraktionsabhängigen Vasallen diffamiert und bekämpft. Der ehemalige Bürgermeister Lothar Pietzsch­mann zieht die Konsequenzen und tritt von seinem Amt zurück.

Im Niedergang des Systems besetzen die Grünen jede Position, die sie bekommen können, dahinter , darunter oder wo auch immer, hauptsache das steckt ein Grüner drin. Die personifizierte Bildungslücke „Die Grünen“ werden noch die nächsten 20 Jahre als abschreckendes Beispiel einer verkorksten Bildungspolitik sein, aber auch gleichzeitig der Ansporn das so etwas nie wieder passieren darf.


Weitere Beiträge ...