22
Do, Aug
10 New Articles

Willkommen in Neu-Aleppo, der Stadt für Flüchtlinge

Migration
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Nachdem die kriminelle Einwanderungspolitik über fragwürdige UN/EU-Richtlinien in die deutsche Rechtlandschaft gepresst wurden und die Asylindustrie auf vollen Touren läuft, werden die Vorstellungen der Nutznießer immer bunter. Es werden Städte für die Goldstücke geplant. Völlig ignorierend das die Integration nicht funktionieren kann und auch nicht soll, es ist schlichtweg egal. Primär ist ide Umsetzung des UN-Plans zur Zerstörung Deutschlands umzusetzen.
Noch leben die meisten Flüchtlinge in Notunterkünften. Aber bald brauchen sie eine eigene Wohnung. Planer entwickeln bereits Konzepte – bis hin zu einer ganzen Stadt mit einer Moschee im Zentrum.

Manfred Osterwald ist Architekt und Generalplaner. Er hat Erfahrung damit, ganze Städte am Reißbrett zu entwerfen: In China, im Iran, im Libanon hat er solche Großprojekte realisiert. Und jetzt hat er die Vision, Flüchtlingen in Deutschland eine neue Heimat zu bauen. „Smart Home City“ nennt er seine Idee – wobei Home für Help & Organisation for Migrants in Europe steht. Osterwald denkt groß, sehr groß.

weiterlesen

Bild: Pixabay