26
Mo, Aug
10 New Articles

Malte Lehming, leitender Redakteur „Der Tagesspiegel“ spekuliert auf mehr Migrationskriminalität, anstatt die deutsche Bevölkerung aufzuklären

Gesellschaft
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die grandiose Theateraufführung soziopathischer Elemente, die im Irrenhaus der Bundesrepublik Deutschland im letzten Akt eines ideologisch Irrweges, ihr, die deutsche Gesellschaft zerstörendes Gedankengut offenbaren. Unfähig, die Gehirnwäsche der Frankfurter Schule und einer sozialistischen Politik der Gleichmacherei erkennen zu wollen oder zu können, wird das eigene Volk als „ein Heer von alten, intensiv passiven Eingeborenen diffamiert.

 

 „Leitender Redakteur, Malte Lehming

Malte Lehming arbeitet als Autor beim „Tagesspiegel“. Bis Oktober 2016 leitete er die Meinungsseite. Von Ende 2000 bis 2005 war er Chef des Washingtoner Büros der Zeitung. Zum „Tagesspiegel“ kam er 1991 als Redakteur für Außenpolitik- mit den Schwerpunkten Sicherheitspolitik, Transatlantische Beziehungen und Naher Osten. Von 1989 bis 1991 arbeitete Malte Lehming als Persönlicher Referent und Redenschreiber für den ehemaligen deutschen Bundeskanzler Helmut Schmidt. Lehming studierte Philosophie, Deutsche Literatur und Europäische Geschichte in Hamburg.“ Quelle: Tagesspiegel


Das Experiment sozialstruktivistischen Traumwelten ist gescheitert.

Die Unfähigkeit, sich den realen Notwendigkeiten einer rechtsstaatlichen Politik zu stellen, ist vergleichbar mit dem Orchester der Titanic. „Wir sind im Arsch, tun aber so als ob alles in Ordnung ist“ während das Boot absäuft. Berlin wird brennen, ob dann ein Herr Lehming und andere Gesinnungsterroristen noch vor Ort sind oder lieber aus dem sicheren Ausland weiter die rote Fahne des Volksverrates schwingt, ist mehr eine rhetorische Frage.

Was der Aufmerksamkeit des linken Wanderzirkus aus CDU-SPD-LINKE-GRÜNE entgangen zu sein scheint, ist die Tatsache, dass die Mitteldeutschen die Hacken in den Teer stemmen und die Basispolitik in den Gemeinden auf Vordermann bringen. Die Klatsche kommt, wenn die Subkulturen der Großstädte nicht mehr den Fraktionszwang in die Gemeinden tragen können, dann platzt die Seifenblase der Gesinnungsterroristen.

Zeige einem Landwirt, daß es ohne den Bauernverband funktioniert, der Pestizideinsatz problemlos um 70% reduziert werden kann, daß die EU-Knebelverträge in die Mülltonne gehören, und daß die Partei (egal welche) die Verschuldung der Gemeinden erst ermöglicht hat.

Staatsrecht in den Gemeinden und die Großstädte fliegen den Gesinnungsterroristen um die Ohren.

„Sport frei“ Kameraden, habt Spaß in 2019

Bild: Bild von 470906 auf Pixabay

VOLLDRAHT - mehr als nur Informationen