Das Jahr 2018 hat viele Veränderungen gebracht, das kommende wird noch mehr verändern. Hier nun der neueste Stand aus meiner Sicht, die wie immer nur eine unvollständige von vielen ist und somit unverbindlich bleibt. Verzweiflung breitet sich unter jenen Politikern der Brüssler EU aus, welche dem Transatlantischen Imperium in den Untergang folgen müssen. Und nicht nur unter ihnen, sondern natürlich auch an Bord ihrer journalistischen Flagschiffe.

Die für den weniger politisch interessierten Bürger kaum zu überschauende Überlagerung verschiedener Interessenverbände mit geopolitischen Ambitionen führt zur Desorientierung und emotionalen Schlagabtausch über die Deutungshoheiten. Die einfache Fragen „Cui bono?“ und „Wer bezahlt es?“ führt erfahrungsgemäß entlang der Kausalitätskette zur realistischen Einschätzung.

Aus Frankreich per Kurier: Die Fremdenlegion steht bereit. Sobald Macron Waffen gegen das Volk richten läßt, war das seine letzte Amtshandlung. / Die Aktualisierung erfolgt mit Nachrichteneingang.

Polens Bürger stellen Bürgerwehren zur territorialen Verteidigung auf. Angeblich zum Schutz gegen einen imaginären Überfall Russlands, was aber nur dem Tenor der regierungsfreundlichen Propaganda-Tröten entspricht, da es wahrscheinlicher ist, das sich Polen gegen den Überfall der islamistischen EU- Horden schützen will, wenn Deutschland eingenommen wurde und die Expansionsbestrebungen des Islams an den Grenzen gestoppt werden soll.

Die Horrorszenarien eines totalitären Regimes, das völlig losgelöst jeglicher Moral und Ethik dem Machterhalt verfallen, bedenkenlos die Bevölkerung mit chemischen Waffen niederstrecken will. Der Einsatz der Chemiewaffen wurde (noch) nicht durchgeführt, es wäre wahrscheinlich auch die letzte Amtshandlung des Präsidenten. Danach würde die eh schon angespannte Lage in Frankreich eskalieren und die Regierung im Putsch gestürzt werden.

Der von US-Präsident Donald Trump angekündigte Rückzug aus dem INF-Abrüstungsvertrag mit Russland und der Option alle US-Streitkräfte aus der BRD abzuziehen bzw. die Kontingente nach Polen zu verlegen, bringt die EU-Soziopathen in Bedrängnis.

Weitere Beiträge ...