Schmidt6von Martin Hoffman, Südwest Presse

Ein zweiter Vertrauensbruch gegenüber Umweltministerin Hendricks (SPD): In einem schwebenden Verfahren ergriff Schmidt Partei für den Hersteller Monsanto.

Landwirtschaftsminister Schmidt hat nicht nur im EU-Ministerrat für die weitere Zulassung des Pflanzenspritzmittels gestimmt, so dass das umstrittene Herbizid weitere fünf Jahre auf Äcker und Wiesen ausgebracht werden darf. Der Minister schlug sich, wie erst jetzt bekannt wurde, auch in einem schwebenden Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) im Namen der Bundesregierung auf die Seite der Europäischen Lebensmittelsicherheitsbehörde (EFSA) und verwendete sich damit für den Pestizidhersteller Monsanto. Das Umweltministerium hatte die Klagebeteiligung ebenso abgelehnt wie die erneute Glyphosat-Zulassung, sagte eine Sprecherin der Südwest Presse.

weiterlesen

Bild: Netzfrauen

0
0
0
s2sdefault

warka watervon Klick das Video

Zwei Architekten, Arturo Victor und der schweizer Kollege Andreas Vogler haben eine moderne Zisterne geplant und realisiert, die in der Lage ist, auf intelligente Art und Weise Wasser zu gewinnen. Sie wurde für Länder entworfen, in denen es schwierig ist, Trinkwasser zu bekommen. Die Anlage kann Wasser aus Luftfeuchtigkeit beziehen, indem es im Inneren der Installation kondensiert. Sie ist völlig umweltfreundlich und so konzipiert, dass Dorfbewohner sie selbst montieren und auch eventuell reparieren können.

weiterlesen

Bild: Arturo Victor

0
0
0
s2sdefault

Weitere Beiträge ...