WIEDER wird ein TOTES BABY für IMPFPROPAGANDA MISSBRAUCHT!

Der kleine Junge hatte sich im Krankenhaus mit Keuchhusten angesteckt und war gestorben. Mit einer aufgebauschten Geschichte soll die wahre Ursache - nämlich eine tödliche Krankenhausinfektion - vertuscht werden und zugleich für die Keuchhusten Impfung geworben werden.[1]

13882439 1143078232397365 1387562541987314032 n

0
0
0
s2sdefault

vaccination 67477 640

Im Jahr 2014 sind laut deutscher Zulassungsbehörde zwei Kleinkinder nachweislich durch eine Masernimpfung gestorben [1]. Die Medien, Politiker und Behörden schweigen dazu!

Im krassen Gegensatz zu dem Fall des herzkranken Kindes, das im letzten Jahr in Berlin angeblich an Masern gestorben war. Weil das Kind angeblich ungeimpft war, wurde dieser Fall monatelang in allen Medien ausgeschlachtet, obwohl das Kind primär an einem schweren Herzfehler litt, der mit großer Wahrscheinlichkeit auch bei anderen Infektionen oder Belastungen zum Tod geführt hätte und damit als eigentliche Todesursache bezeichnet werden müsste.

0
0
0
s2sdefault

Gesundheit