Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. 

Geoengineering
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

 Streifen

Eine satirisch humoristische Meinung

Mit der Wahrnehmung das eine langfristig andauernde Hitzeperiode in Deutschland vorherrscht und die Landwirte sich die Haare raufen, ploppen in den „unabhängigen“ Massenmedien die medialen Beruhigungspillen auf.

Spiegel Online

Von Dürre betroffener Landwirt "Beschissen wäre geprahlt" - Seit April hat es auf Hans-Friedrich Stegens Feldern nicht mehr richtig geregnet. Die Kornernte war miserabel, nun kämpft er um seinen Mais. Besuch bei einem Landwirt nahe der Verzweiflung.


Spiegel online

Deutscher Wetterdienst So heiß und trocken war es von April bis Juli noch nie - Dieser Sommer ist nicht nur ungewöhnlich warm, sondern vor allem extrem trocken. Noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen 1881 wurde ein so großes Niederschlagsdefizit gemessen.


Spektrum

Trotz Dürre - Wie sicher sind Deutschlands Wasserreserven?


Spiegel Online

Ostsee verdunstet, passiert alle 6 Millionen Jahre. Nehmen Sie es zur Kenntnis und vertrauen Sie auf ihre Regierung. „Wir schaffen das“


>> Der letzte Spiegel Online Artikel ist eine satirische ironische Meinung der VOLLDRAHT Redaktion. Die Ostsee ist nicht verdunstet. <<

 

Alternativ zu den Erklärungsversuchen der zionistischen Schreiberlinge könnte man auch erwähnen das Verschwörungstheorien eine Halbwertszeit haben bevor diese als Tatsachen deklariert werden und die scheint gerade für das Märchen der gottgegebenen Dürre abgelaufen zu sein. Okay, ich bin da voreingenommen, was einfach meiner Tätigkeit als Entwickler von Ultrafiltrationsanlagen und Kältetechniker geschuldet ist und Erfahrungen im Hoch- u. Tiefbau, Thermodynamik, Metallbau und Elektrotechnik ev. eine Rolle spielen könnten. Zu vernachlässigen ist dabei eine mittlerweile 8jährige Beschäftigung mit dem Wetter und der völlig absurden Vorstellung der Wettermanipulation.

 


Ich gebe an dieser Stelle die Meinung eines unbekannten Blogers zum Besten, natürlich ohne die Verfizierung eines anerkannten und unabhängigen Instituts. Ich kann einfach nicht so viel Schmiergeld zahlen.

Haarp

https://www.facebook.com/lara.burg.14/videos/1841309169282407/

Selbstverständlich gibt es dazu eine Erklärung. Kachelmann machts möglich. Das ist kein Haarpsignal, das ist ein Fehlerecho eines ungefilterteten Ersatzradars, das rein zufällig bis 2021 dort seine Tätigkeit aufnehmen musste und rein zufällig werden wir wenn dieses Fehlerecho erscheint immer trockenen Wetter haben. Das ist natürlich rein spekulativ, wird aber lustig wenn wieder eine Verschwörungstheorie zur Realität wird. Man könnte ja mal  dieses "Ersatzradar" abschalten und sehen ob sich das Wetter ändert? Nur mal so eine Idee, gelle.

 "Solche Fehlechos sind etwas ganz Normales, sie können zum Beispiel durch Windkraftanlagen hervorgerufen werden, die es an und auf der Nordsee recht häufig gibt. Im Normalfall werden sie herausgefiltert und tauchen auf den Bildern nicht auf. Beim Ersatzradar ist dies leider nicht der Fall. Dieser Zustand wird noch längere Zeit andauern. Nach dem derzeitigen Zeitplan wird das neue Radargerät erst im Jahre 2021 einsatzbereit sein. So lange tauchen die Fehlechos vor allem im Gewitterradar auf, während sie im HD-Radarbild kaum zu sehen sind. Man erkennt die Fehlechos vor allem dadurch, dass sie sich von Bild zu Bild praktisch gar nicht bewegen, während echte Schauer oder Gewitter weiter ziehen." Quelle: Kachelmannwetter

Wir möchten an dieser Stelle auf die Vorsorgepflicht der BRD-Regierung hinweisen. "In Krisenfällen plant die Bundesregierung auch in Zukunft staatliche Eingriffe in die Lebensmittelversorgung.

Ein entsprechender Notfallplan von Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) wurde vom Kabinett gebilligt.Bei einer Versorgungskrise soll der Staat in die Produktion und Verteilung von Lebensmitteln eingreifen dürfen... Die Notfallpläne sollen greifen, wenn ein Großteil der Deutschen sich nicht mehr über den freien Markt mit Lebensmitteln eindecken können. Demnach können Bauernhöfe oder andere Lebensmittelbetriebe beschlagnahmt werden, um die Ernährung der Bevölkerung sicherzustellen." Quelle: Welt

Und es werden natürlich die passenden Gutachten zu dem "Klimawandel" geliefert. "Der Einfluss des Klimawandels auf die terrestrischen Wassersysteme  in Deutschland" Abteilung „Klimafolgen und Ökonomie“ durch das Climate Service Center Germany (GERICS), wenn wundert es noch, einer Unterabteilung des Gutachten Molochs Helmholtz-Zentrum Geesthacht.

Fazit: Alles normal in Deutschland, wir steueren auf eine Lebensmittelknappheit zu, die von dem Klimawandel ausgelöst wird und zur Enteignung der Lebensmittelproduktionsbetrieben führt. Die Massenmedien ebnen den Weg. Sieg Heil und fette Beute.

Das Hauptbild ist die Darstellung von natürlichen Kondensstreifen, natürlich in der Argumentationslinie der EU-Komiker und deren BRD-Deppen. Kleiner Hinweis, wer die rosa Brille auf hat, kann die folgenden Zeilen nicht lesen. (Schenkelklopfer, einfach mit Humor leben)

 

 

 

 

0
0
0
s2smodern

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Geoengineering News